Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    15.340,56
    -135,87 (-0,88%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.203,85
    -54,13 (-1,27%)
     
  • Dow Jones 30

    33.926,01
    -127,89 (-0,38%)
     
  • Gold

    1.886,00
    +9,40 (+0,50%)
     
  • EUR/USD

    1,0781
    -0,0016 (-0,15%)
     
  • BTC-EUR

    21.254,51
    -521,97 (-2,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    526,33
    -10,52 (-1,96%)
     
  • Öl (Brent)

    73,89
    +0,50 (+0,68%)
     
  • MDAX

    29.332,38
    -446,21 (-1,50%)
     
  • TecDAX

    3.314,24
    -24,33 (-0,73%)
     
  • SDAX

    13.355,08
    -139,75 (-1,04%)
     
  • Nikkei 225

    27.693,65
    +184,19 (+0,67%)
     
  • FTSE 100

    7.846,38
    -55,42 (-0,70%)
     
  • CAC 40

    7.138,57
    -95,37 (-1,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.006,96
    -193,84 (-1,59%)
     

Aktion zum Veganuary: Rewe bietet vegane Lebensmittel zu "Klimapreisen" an

Rewe hat sich zum Veganuary eine besondere Aktion einfallen lassen. Die Supermarktkette bietet im Januar vegane Produkte zu "Klimapreisen" an.

Rewe will mit der
Rewe will mit der "Klimapreis"-Initiative im Aktionsmonat Veganuary auf den ökologischen Vorteil veganer Produkte hinweisen. (Bild: REWE Group)

Was kostet eigentlich ein Produkt, wenn die Auswirkungen seiner Herstellung auf das Klima zu berücksichtigen sind? Um das seinen Kunden deutlich zu machen, hat Rewe anlässlich und für die Dauer der Januar-Aktion "Veganuary" die Euro-Preise durch so genannte Klimapreise ersetzt.

So verkauft die Supermarktkette in diesem Monat die Bio und vegane Streichcreme aus Paprika, Tomate, Zucchini und Aubergine für 2,78 CO2e/kg. Dagegen ist das milchhaltige Pendant des Aufstrichs, der Bio-Frischkäse, für 6,90 CO2 e/kg zu haben.

Auch durch "Bio + vegan Gemüse Falafel-Bällchen" soll unser Klima dank Einsparung von Treibhausgasemissionen profitieren. Das Produkt "kostet" 1,50 CO2e/kg und ist also 83 Prozent günstiger als die 8,87Co2e/kg "teuren" "ja! Frikadellenbällchen vom Schwein".

Tipps für den Umstieg auf vegane Ernährung

Ebenso ist die Klimabelastung eines Haferdrinks gemessen am CO2-Wert von Kuhmilch deutlich geringer. Wer sich bei Rewe etwa für "Bio + vegan Haferdrink Natur" entscheidet, spart im Vergleich zur Bio-Vollmilch 65 Prozent Treibhausgase ein. Der erste Artikel ist für 0,60 CO2e/kg zu haben, der zweite fällt mit 1,70 CO2e/kg zu Buche.

Was ist die Absicht von Rewe?

Mit der Aktion sollen die Kunden erkennen, so Rewe, "welchen Beitrag die eigene Kaufentscheidung im Kampf gegen den Klimawandel leisten kann". Dass sich der Beitrag lohnt, verdeutlichen nicht nur die Klimapreise und die ihnen zugrundeliegenden CO2-Werte. Der Supermarkt beruft sich auch auf Daten des Bundesumweltministerium, demnach Ernährung mit 15 Prozent einen bedeutenden Anteil am persönlichen CO2-Fußabdruck hat.

Variety of healthy vegan, plant based protein source and body building food. Tofu soy beans tempeh, green vegetables, nuts, seeds, quinoa oat meal and spirulina. View from above
Vegane Produkte haben einen "günstigeren" Klimapreis als nicht-vegane. (Symbolbild: Getty Images)

Was heißt CO2e?

Die CO2e-Emissionswerte der "Bio+vegan"-Produkte von Rewe basierten auf einer Berechnung ihrer "ClimatePartner", so die Supermarkkette. Grundlage sei das "Greenhouse Gas Protocol Product Life Cycle Accounting and Reporting Standard" ("GHG Protocol") zur Bilanzierung von Treibhausgasemissionen. Was aber bedeutet CO2e/kg?

CO2e steht für CO2-Äquivalente und ist eine Maßeinheit, die die Auswirkung aller Treibhausgase aufs Klima vergleichbar macht. Der auch als "Globales Erwärmungspotenzial" ("Global Warming Potential") bezeichnete Index wurde vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) definiert, einem Expertengremium der Vereinten Nationen. Ihm liegt die Erkenntnis zugrunde, dass die verschiedenen Treibhausgase unterschiedlich stark zum Treibhauseffekt beitragen und verschieden lang in der Erdatmosphäre bleiben.

Was für und gegen eine vegane Ernährung spricht

Als Referenz dient die Erwärmungswirkung von Kohlenstoffdioxid in einem bestimmten Zeitraum, meist wird von 100 Jahren ausgegangen. So ist das Treibhausgas Methan (CH4) in 100 Jahren 28 Mal klimawirksamer als CO2, sein globales Erwärmungspotenzial beträgt folglich 28 CO2e. Werden also gleichzeitig ein Kilogramm Kohlendioxid und die gleiche Menge Methan freigesetzt, dann hat Methan eine 28 kg CO2-Äquivalente oder 28kg CO2e.

Reduce animal products consumption. Eat less meat for the well-being of animal, environment. Changing eating habits to vegan diet, veganuary month promotional poster. Editable vector illustration.
Die Aktion Veganuary soll Menschen zur veganen Ernährung animieren. (Symbolbild: Getty Images)

Äquivalente zählen am Veganuary

Auch die Äquivalent-Angaben von REWE gehen von einem Kilogramm Ware als Bezugsgröße aus. Das bedeutet: Die genannten Bio + vegan Gemüse Falafel-Bällchen tragen mit ihrer CO2-Äquivalente von 1,50 Co2e/kg anderthalb Mal so stark zum Treibhauseffekt bei wie ein Kilo Kohlendioxid. Verglichen damit ist die Klimawirkung der Frikadellen-Bällchen (8,87Co2e/kg) fast sechs Mal größer.

"Veganuary" dient der Förderung des Veganismus'. Es handelt sich um ein Kofferwort aus Vegan und Januar. Das heißt, im Januar animieren Organisationen und Unternehmen Menschen, sich rein pflanzlich zu ernähren. Im vergangenen Jahr beteiligten sich in Deutschland mehr als 426 Unternehmen an der Aktion, darunter auch die Handelskonzerne Edeka, Aldi und Kaufland. Rewe wirbt mit Slogans wie "Nicht den Preis reduzieren, sondern deine CO₂e Bilanz" und "#Umdenkbar".

VIDEO: Das verspricht der vegane Januar