Deutsche Märkte geschlossen

Deere & Company (DCO.DE)

XETRA - XETRA Verzögerter Preis. Währung in EUR
Zur Watchlist hinzufügen
356,50+5,40 (+1,54%)
Börsenschluss: 05:35PM CEST
Vollbild
Kurs Vortag351,10
Öffnen351,85
Gebot355,85 x N/A
Briefkurs356,60 x N/A
Tagesspanne351,85 - 356,50
52-Wochen-Spanne277,30 - 410,55
Volumen235
Durchschn. Volumen257
Marktkap.115,171B
Beta (5 J., monatlich)1,09
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)39,32
EPS (roll. Hochrechn.)9,07
Gewinndatum23. Nov. 2022
Erwartete Dividende & Rendite4,33 (1,29%)
Ex-Dividendendatum29. Juni 2022
1-Jahres-KurszielN/A
  • Bloomberg

    Zentralbanken fürchten die Rückkehr der Gehaltsindexierung

    (Bloomberg) -- Nicht nur die Angst vor einer Inflation wie in den 1970er Jahren macht die Zentralbanker nervös, sondern auch die Rückkehr von Maßnahmen zur Sicherung des Reallohns.Indexierungsmechanismen, die Gehaltserhöhungen an den Anstieg der Verbraucherpreise knüpfen, könnten ein Comeback erleben, wie die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich kürzlich feststellte. Sie warnte davor, dass dies zu einer möglichen Lohn-Preis-Spirale beitragen könnte.Die Indexierung, die in Ländern wie Belgi

  • dpa-AFX

    Aktien New York Ausblick: Anleger fassen neuen Mut - Leichte Erholung erwartet

    Nach zwei teils schweren Verlusttagen dürften sich die US-Börsen am Freitag stabilisieren oder sogar wieder etwas erholen. Die positive Börsenstimmung gehe darauf zurück, dass China einen überraschend deutlichen Schritt unternommen habe, um die Abschwächung der heimischen Konjunktur zu mildern, sagten Börsianer. So sei ein wichtiger Zinssatz für langfristige Kredite stärker als erwartet gesenkt worden.

  • dpa-AFX

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Erneut im Griff des Ukraine-Konflikts

    Nach einem turbulenten Auf und Ab im Handelsverlauf haben die Aktienmärkte in den USA am Freitag dem Konflikt um die Ukraine erneut Tribut zollen müssen. Nach den herben Verlusten am Vortag fielen die Abgaben diesmal aber etwas geringer aus. So verlor der Dow Jones Industrial 0,68 Prozent auf 34 079,18 Punkte. Auf Wochensicht hat der Ukraine-Konflikt dem Leitindex damit ein Minus von knapp zwei Prozent eingebrockt.