AMD - Advanced Micro Devices, Inc.

NasdaqGS - NasdaqGS Echtzeitpreis. Währung in USD
33,49
+0,64 (+1,95%)
Börsenschluss: 4:00PM EDT

33,52 0,03 (0,09 %)
Nachbörse: 7:59PM EDT

Das Aktien-Chart wird von Ihrem aktuellen Browser nicht unterstützt
Kurs Vortag32,85
Öffnen33,17
Gebot33,54 x 800
Briefkurs33,49 x 21500
Tagesspanne32,93 - 33,50
52-Wochen-Spanne15,72 - 34,86
Volumen38.532.460
Durchschn. Volumen68.709.888
Marktkap.36,223B
Beta (3 J., monatlich)3,37
Kurs-Gewinn-Verhältnis (roll. Hochrechn.)134,50
EPS (roll. Hochrechn.)0,25
Gewinndatum30. Juli 2019
Erwartete Dividende & RenditeN/A (N/A)
Ex-Dividendendatum1995-04-27
1-Jahres-Kursziel31,43
Die Handelspreise werden nicht von allen Märkten bezogen.
  • Handelsblattletzten Monat

    Wall Street schließt im Minus – China-Daten setzen Anlegern zu

    Zum Wochenschluss geht es für die amerikanischen Leitindizes wieder etwas bergab. Dabei vermeldet die Fed ein Wachstum der US-Industrie.

  • Handelsblattvor 5 Monaten

    US-Speicherchip-Hersteller Micron greift in München an

    Der US-Konzern Micron will ins Geschäft mit Autoherstellern expandieren – und wählt dafür München aus. Dabei profitiert er von der Pleite eines Konkurrenten.

  • Sechs Dinge, die für Anleger heute wichtig sind
    Handelsblattvor 5 Monaten

    Sechs Dinge, die für Anleger heute wichtig sind

    Die Deeskalation im Handelsstreit mit China treibt an der Wall Street die Kurse. Die Anleger schauen am Dienstag aber in erster Linie nach Großbritannien.

  • TSI USA: Das sind die stärksten Aktien des Nasdaq
    Der Aktionärvor 7 Monaten

    TSI USA: Das sind die stärksten Aktien des Nasdaq

    Das TSI USA schlägt sich trotz der schwierigen und volatilen Börsenphase hervorragend. Ein Grund hierfür: Die Sicherheitsmechanismen in Form des Technik- und Fundamentalbarometer haben gegriffen und das Depot ist nur mit angezogener Handbremse unterwegs. Erholen sich die Märkte, ist das TSI USA Portfolio dennoch hoch genug investiert um von einer Kursrallye zu profitieren.

  • Chip-Aktien 2018: Was ist los mit Intel, Nvidia und Co?
    Der Aktionärvor 7 Monaten

    Chip-Aktien 2018: Was ist los mit Intel, Nvidia und Co?

    An den US-Börsen ging es gestern aufwärts. Der Dow legte 2,2 Prozent zu, der S&P 500 1,9 Prozent, der NASDAQ ebenfalls 1,9 Prozent. Die stärkste Performance erzielte der Philadelphia Semiconductor Index mit 2,5 Prozent. Auf Jahressicht gehört der Index jedoch zu den schwächsten Performern. Kein Wunder, denn die Chip-Branche hat mit einigen Problem zu kämpfen.

  • Diese 3 Probleme reißen Nvidia in den Abgrund
    Der Aktionärvor 7 Monaten

    Diese 3 Probleme reißen Nvidia in den Abgrund

    Der Kursverfall bei Nvidia geht unverändert weiter. Der ehemalige High-Flyer hat mit drei Problemen zu kämpfen: einem Crash bei Kryptowährungen, einer enttäuschenden neuen Grafikkartengeneration und einer zu hohen Bewertung. Vom Oktober-Hoch bis heute ging es über 53 Prozent bergab.

  • BMW kauft sich bei KI-Chip-Hersteller ein
    Der Aktionärvor 7 Monaten

    BMW kauft sich bei KI-Chip-Hersteller ein

    Zusammen mit anderen namhaften Unternehmen hat der Münchener Autohersteller in das britische Start-up Graphcore investiert. Der Chiphersteller verspricht mit einem komplett neuartigen Prozessor eine deutliche Verbesserung selbstfahrender Autos. Damit rüsten sich die Münchener für das Zeitalter des autonomen Fahrens.

  • Intel: Chip-Aktie droht im Konkurrenzkampf unterzugehen
    Der Aktionärvor 7 Monaten

    Intel: Chip-Aktie droht im Konkurrenzkampf unterzugehen

    Intel und AMD liefern sich seit Jahrzehnten ein Rennen um den besten Prozessor. Mal gewann der eine, mal der andere, meistens aber Intel. Doch die Zeiten haben sich geändert. Nach AMD Epyc macht jetzt ein dritter Konkurrent dem Platzhirsch das Revier streitig. ARM will den Chip-Konzernen Marktanteile abnehmen.

  • Paukenschlag: AMD überholt Intel
    Der Aktionärvor 8 Monaten

    Paukenschlag: AMD überholt Intel

    Der Chip-Gigant Intel gab lange Zeit in Sachen Desktop-CPUs den Ton an. Doch die Daten des deutschen Einzelhändlers Mindfactory.de zeigen: Im Einzelverkauf schlagen die AMD-Prozessoren die Intel-Konkurrenz deutlich. Für jeden verkauften Intel-Prozessor wurden im November zwei AMD-Prozessoren verkauft.

  • TSI USA: Bereit für die Jahresendrallye – zwei neue Aktien
    Der Aktionärvor 8 Monaten

    TSI USA: Bereit für die Jahresendrallye – zwei neue Aktien

    Das Börsenumfeld in den vergangenen Wochen war volatil und turbulent. Das TSI USA Depot konnte sich dennoch behaupten. Die Performance liegt seit Auflage im Frühjahr 2016 bei 95 Prozent. Aktuell deutet sich eine Verbesserung der Börsenlage an und einer Jahresendrallye steht nichts mehr im Weg. Davon wird auch das TSI USA Depot profitieren.

  • Handelsblattvor 8 Monaten

    Wall Street deutlich im Plus – Chip-Werte und Auto-Aktien gefragt

    Anleger reagieren erleichtert auf die Annäherung zwischen den USA und China. Amazon schwingt sich kurzzeitig zum wertvollsten Unternehmen auf – und überholt Microsoft.

  • Revolution bei den Tech-Giganten: Warum Amazon, Tesla und Co. plötzlich eigene Mikrochips bauen
    Business Insider DE Financevor 8 Monaten

    Revolution bei den Tech-Giganten: Warum Amazon, Tesla und Co. plötzlich eigene Mikrochips bauen

    Amazon entwickelt jetzt einen eigenen Mikrochip für Künstliche Intelligenz (KI). Das verkündete die Cloud-Tochter Amazon Web Services kürzlich auf ihrer Nutzerkonferenz AWS Re:Invent in Las Vegas. Der Chip namens „Inferentia“ soll ab 2019 auf den Markt kommen und ist für die Analyse großer Datenmengen konzipiert. Er soll KI-Forschern „hohe Leistung bei niedrigen Kosten“ bieten und steht Kunden über die AWS-Cloud zur Verfügung.  

  • Handelsblattvor 8 Monaten

    Mit welchen Ideen Amazon die Marktmacht seiner Cloud-Sparte AWS ausbauen will

    Der Markt fürs Cloud-Computing wächst kräftig, doch inzwischen hat ein Verdrängungswettbewerb begonnen – Amazon will ihn endgültig für sich entscheiden.

  • Chip-Aktien: China-Zölle verheerend für AMD, Micron und Co
    Der Aktionärvor 8 Monaten

    Chip-Aktien: China-Zölle verheerend für AMD, Micron und Co

    Kommendes Wochenende richten sich die Blicke auf den G-20-Gipfel in Buenos Aires. Im Mittelpunkt wird der Handelskonflikt zwischen den USA und China stehen. Die Halbleiterhersteller, wie Micron oder AMD, bleiben angespannt: Eine weitere Verschärfung der Handelsbeschränkungen mit China wäre ein herber Schlag für den Umsatz.

  • Bitcoin tot – Nvidia tot
    Der Aktionärvor 8 Monaten

    Bitcoin tot – Nvidia tot

    Der boomende Krypto-Markt lieferte Nvidia neues Wachstumspotenzial. Doch mit dem Platzen der Blase bei den Kryptowährungen fliegt dem Chiphersteller jetzt der Mining-Markt und damit auch die Nachfrage nach Grafikkarten um die Ohren. Die aktuellen Kursverluste von Bitcoin und Co. helfen dabei nicht weiter – eine Besserung ist vorerst nicht in Sicht.

  • TSI USA: 100-Prozent-Marke weiter im Visier – drei Neukäufe
    Der Aktionärvor 8 Monaten

    TSI USA: 100-Prozent-Marke weiter im Visier – drei Neukäufe

    Großes Stühlerücken bei TSI USA. In dem aktuell volatilen Marktumfeld muss kräftig gearbeitet werden, um die Performance aufrechtzuerhalten und weiter auszubauen. Dementsprechend gibt es in der aktuellen Ausgabe drei neue Aktien im Depot. Die Werte mit einem schwachen TSI-Wert hingegen werden aussortiert.

  • dpa-AFXvor 8 Monaten

    ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow im Plus - Lösung im Handelsstreit erhofft

    NEW YORK (dpa-AFX) - Hoffnungen auf eine baldige Einigung im Handelskonflikt zwischen den USA und China haben am Freitag der Wall Street ins Plus verholfen. Dagegen lasteten enttäuschende Ausblicke zweier Branchengrößen aus dem IT-Sektor auf den technologielastigen Nasdaq-Börsen.

  • dpa-AFXvor 8 Monaten

    Aktien New York: Dow zurück im Plus - Schwache Ausblicke belasten Techbranche

    NEW YORK (dpa-AFX) - Enttäuschende Ausblicke zweier Branchengrößen aus dem Technologiesektor haben am Freitag die Stimmung an den technologielastigen Nasdaq-Börsen gedämpft. Der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial indes startete deshalb zwar ebenfalls mit Verlusten, fand aber bereits im frühen Handel den Weg zurück in positives Terrain. Rund zwei Stunden vor Börsenschluss legte er um 0,29 Prozent auf 25 362,19 Zähler zu. Das bedeutet aber immer noch einen Wochenverlust von 2,4 Prozent. Von den Gewinnen aus der Woche zuvor bliebe so allerdings noch ein wenig übrig.

  • dpa-AFXvor 8 Monaten

    ROUNDUP/Aktien New York: Dow kämpft sich ins Plus zurück - Techbranche belastet

    NEW YORK (dpa-AFX) - Enttäuschende Ausblicke zweier Branchengrößen aus dem Technologiesektor haben am Freitag die Stimmung an den US-Börsen gedämpft. Nach anfänglichen Verlusten konnte sich jedoch zumindest der Wall-Street-Index Dow Jones Industrial ins positive Terrain zurückkämpfen. Zuletzt hielt er sich mit plus 0,01 Prozent stabil bei 25 291,68 Zählern, was einen Wochenverlust von 2,7 Prozent bedeuten würde. Von den Gewinnen aus der Woche zuvor wäre damit so gut wie nichts übrig.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen