Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.786,29
    -93,04 (-0,67%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.636,44
    -48,84 (-1,33%)
     
  • Dow Jones 30

    30.932,37
    -469,64 (-1,50%)
     
  • Gold

    1.733,00
    -42,40 (-2,39%)
     
  • EUR/USD

    1,2088
    -0,0099 (-0,81%)
     
  • BTC-EUR

    38.874,78
    +343,48 (+0,89%)
     
  • CMC Crypto 200

    912,88
    -20,25 (-2,17%)
     
  • Öl (Brent)

    61,66
    -1,87 (-2,94%)
     
  • MDAX

    31.270,86
    -370,00 (-1,17%)
     
  • TecDAX

    3.346,40
    -21,82 (-0,65%)
     
  • SDAX

    15.109,96
    -157,04 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    28.966,01
    -1.202,26 (-3,99%)
     
  • FTSE 100

    6.483,43
    -168,53 (-2,53%)
     
  • CAC 40

    5.703,22
    -80,67 (-1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.192,35
    +72,92 (+0,56%)
     

Zahl der Corona-Toten in Israel steigt auf mehr als 4000

·Lesedauer: 1 Min.

TEL AVIV (dpa-AFX) - Die Zahl der Corona-Toten in Israel hat die Marke von 4000 überstiegen. Wie das Gesundheitsministerium am Montag mitteilte, starben seit Beginn der Pandemie bislang 4005 Menschen an oder mit einer Infektion. Binnen 24 Stunden seien zudem 5616 Neuinfektionen registriert worden, 9,1 Prozent der Tests seien positiv ausgefallen.

Zum Vergleich: Israel hat etwas mehr als neun Millionen Einwohner, Deutschland etwa neunmal so viele. Dort stieg die Gesamtzahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, zuletzt auf 46 633. Binnen 24 Stunden wurden 7141 Neuinfektionen registriert. Israel gilt als sehr junges Land. Fast ein Drittel der Einwohner sind unter 16 Jahre alt.

Israel steckt inmitten einer dritten Corona-Welle. Das Gesundheitssystem liegt nahe der Belastungsgrenze. Bis Freitag gilt ein Lockdown mit strikten Maßnahmen. So darf man das eigene Haus oder die eigene Wohnung nur in einem Umkreis von 1000 Metern verlassen. In den kommenden Tagen wird mit einer Entscheidung über eine mögliche Verlängerung der Restriktionen gerechnet. Das Kabinett hatte bereits am Sonntagabend beschlossen, dass alle Menschen, die aus den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Brasilien einreisen, sich in eine zweiwöchige Hotel-Quarantäne begeben müssen.

Parallel zur dritten Welle läuft seit einem Monat eine massive Impfkampagne. Bisher erhielten in Israel etwa 2,1 Millionen Menschen eine erste Dosis, eine zweite Dosis bekamen knapp 310 000 Menschen.