Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.816,90
    -18,90 (-1,03%)
     
  • EUR/USD

    1,1872
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    35.133,21
    +982,51 (+2,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

Wladimir Putin könnte einer der reichsten Menschen der Welt sein – laut einem Journalisten, der vier Jahre in Russland verbracht hat

·Lesedauer: 1 Min.

Offiziell lebt Wladimir Putin ein sehr bescheidenes Leben. Es dürfte zwar klar sein, dass der russische Staatspräsident kein armer Mann ist, doch beziffern die Behörden sein Vermögen eher bescheiden. Tatsächliche Informationen über sein Vermögen sind der Öffentlichkeit kaum bekannt, weshalb des Öfteren darüber spekuliert wird. Der britische Journalist Luke Harding verbrachte vier Jahre in Russland. Er ist sich sicher, Wladimir Putin könnte insgeheim einer der reichsten Männer der Welt sein.

„Putin und Geld, das ist ein Tabuthema in Russland“, sind die einleitenden Worte des Journalisten in dem kurzen Video von Business Insider. Der Investigativjournalist und Autor veröffentlichte vor Kurzem das Buch „Collusion: Secret Meetings, Dirty Money, and How Russia Helped Donald Trump Win“. In den vergangenen Jahren beschäftigte sich Harding bereits sehr intensiv mit dem russischen Staatschef. Vor etwa einem Jahrzehnt schrieb er bereits über sein Vermögen. Basierend auf einigen Quellen der Regierung wurde sein Vermögen damals auf etwa 34 Milliarden Euro geschätzt. 2012 wurden sie Schätzungen auf knapp 59 Milliarden erhöht. Offiziell verdient er jedoch nur 84.000 Euro im Jahr.

Russland sei eine sogenannte Kleptokratie, so der britische Journalist. Dies beschreibt eine Herrschaftsform, in der die an der Macht stehenden Personen ihre gesellschaftlichen Privilegien zugunsten ihres eigenen Wohls ausnutzen. Zudem ist das Land der größte Ölproduzent der Welt. Die meisten der Politikerinnen und Politiker sind Multimillionäre.

Wladimir Putin ist der Ranghöchste von ihnen. Angeblich kontrolliert der Staatschef 37 Prozent der russischen Ölfirma Surgutneftgaz und 4,5 Prozent des Erdgasunternehmens Gazprom. Die Schönheit des Systems in Russland sei, dass formell nichts ihm gehört, so Harding. Indirekt wissen jedoch alle, wer der reichste Mensch des Landes ist. „Für Putin ist Geld eine Art flüssige Macht“, erklärte Harding. „Und Macht ist letztlich das was ihn interessiert.“

Dieser Artikel wurde von Julia Knopf aus dem Englischen übersetzt und editiert. Das Original lest ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.