Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 39 Minuten

Windenergiebranche fordert 'Signal des Aufbruchs' von Bundesregierung

BERLIN (dpa-AFX) - Die Windenergiebranche hat angesichts des schleppenden Ausbaus ein "Signal des Aufbruchs" von der Bundesregierung gefordert. Nötig sei ein klarer Plan zum Abbau von Genehmigungshemmnissen, erklärten der Bundesverband Windenergie, die IG Metall und der Maschinenbauverband VDMA am Dienstag auf dpa-Anfrage nach einem Treffen mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Vorabend.

Bund und Länder sollten kurzfristig Vereinbarungen in den drängenden Fragen von Genehmigungsbeschleunigung und Artenschutz auf den Weg bringen. "Diese Signale sind wichtig für die Glaubwürdigkeit der Klimapolitik mit einer verlässlichen Industrie-Perspektive."

Der Ausbau der Windkraft an Land ist in diesem Jahr fast zum Erliegen gekommen. Daneben gibt es Streit um geplante schärfere Regelungen zum Abstand von Windrädern zu Wohnsiedlungen.

Das Gespräch der Branche mit Altmaier sei intensiv und umfassend gewesen, hieß es. "Wir haben anknüpfend an den Windgipfel die Chancen für den Neuanlauf des deutschen Heimatmarktes erläutert." Die Branche habe gemeinsam mit der IG Metall die "starke Bedeutung einer Wiederbelebung des Heimatmarktes für das Wertschöpfungsnetzwerk Windindustrie und für die Exportchancen untermauert".