Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 3 Minuten
  • DAX

    15.435,24
    +86,71 (+0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.130,75
    +33,24 (+0,81%)
     
  • Dow Jones 30

    33.919,84
    -50,63 (-0,15%)
     
  • Gold

    1.775,60
    -2,60 (-0,15%)
     
  • EUR/USD

    1,1733
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    35.880,32
    -1.432,12 (-3,84%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.049,15
    -14,70 (-1,38%)
     
  • Öl (Brent)

    71,56
    +1,07 (+1,52%)
     
  • MDAX

    35.059,73
    +74,52 (+0,21%)
     
  • TecDAX

    3.882,56
    -24,81 (-0,63%)
     
  • SDAX

    16.690,12
    +58,32 (+0,35%)
     
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • FTSE 100

    7.065,16
    +84,18 (+1,21%)
     
  • CAC 40

    6.624,26
    +71,53 (+1,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.746,40
    +32,49 (+0,22%)
     

WhatsApp bekommt eine neue Funktion und wird damit einem seiner größten Konkurrenten immer ähnlicher

·Lesedauer: 1 Min.

Facebook wildert wieder einmal bei der Konkurrenz: Nachdem sich der Konzern schon die von Snapchat bekannten Stories geschnappt hat, landen nun die automatisch verschwindenden Fotos und Videos bei WhatsApp. Am Freitag bekamen Beta-Tester das iPhone-Update aufgespielt.

Laut „WABetaInfo“ soll die Beta-Version im Juni auch für Android-Nutzer verfügbar sein. Möglich, dass sie im Herbst dann alle WhatsApp-Nutzer erreicht.

View Once löscht Fotos und Videos direkt nach dem Betrachten

WhatsApp nennt seine neue Funktion View Once, Fotos und Videos werden nach dem einmaligen Betrachten automatisch gelöscht. Laut „WABetaInfo“ soll es aber möglich sein, vor dem Verschwinden Screenshots zu machen – ohne, dass der Empfänger darüber informiert wird.

Nutzer von View Once sollen zudem sehen können, wann und von wem ihre Fotos und Videos gesehen wurden. Ganz neu ist die automatische Lösch-Funktion nicht: Schon länger erlaubt es WhatsApp, Nachrichten zu versenden, die nach sieben Tagen automatisch verschwinden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.