Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.748,18
    +213,58 (+1,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.043,02
    +66,89 (+1,34%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,10 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.416,00
    -4,70 (-0,19%)
     
  • EUR/USD

    1,0891
    +0,0021 (+0,20%)
     
  • Bitcoin EUR

    55.111,70
    +1.221,91 (+2,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.249,25
    +50,68 (+4,23%)
     
  • Öl (Brent)

    82,18
    -0,03 (-0,04%)
     
  • MDAX

    25.904,22
    +156,02 (+0,61%)
     
  • TecDAX

    3.408,93
    +14,12 (+0,42%)
     
  • SDAX

    14.684,96
    +17,16 (+0,12%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.252,91
    +29,57 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    7.724,32
    +97,19 (+1,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Weihnachts-Nachhilfe: Tom Kaulitz will eine deutsche Tradition in Hollywood einführen.

Das Heimweh nach deutschen Traditionen kommt bei Menschen, die ausgewandert sind, oft zu Weihnachten, da macht auch Tokio-Hotel-Sänger Tom Kaulitz (33) keine Ausnahme

Sehnsucht nach Schmalzkuchen

Der Star lebt nun seit über zehn Jahren in Los Angeles, seit drei Jahren ist er zudem mit einer anderen Deutschen, Heidi Klum (49), verheiratet. Da wird in der Adventszeit die Sehnsucht nach deutschem Weihnachtsgebäck wie Schmalzkuchen groß. Aber der Musiker will nicht untätig sein. Wenn er nicht in Deutschland Weihnachen erleben kann, dann möchte er das deutsche Weihnachtsgefühl nach Kalifornien importieren. "Ich will auch unbedingt einen Weihnachtsmarkt in Los Angeles aufmachen", erzählte der gebürtige Leipziger der Deutschen Presse-Agentur. Wann das passieren soll, steht allerdings noch nicht fest, aber der ehemalige Teenie-Star ist willens, die Kalifornier mit Glühwein und Handwerkskunst zu beglücken.

Tom Kaulitz ist überrascht über Heidi Klums Kinderwunsch

WERBUNG

Vielleicht muss Tom Kaulitz mit den Plänen noch warten, weil sich vielleicht Nachwuchs einstellt. Seine Liebste hatte der ‘Sun' gestanden, dass sie sich schon vorstellen könne, noch ein Baby zu bekommen. Sie sei sich aber bewusst, dass dies mit fast 50 eine zu große Herausforderung sei. Ihr Gatte reagierte auf Nachfrage von 'RTL’ verblüfft über den Kinderwunsch: "Das habe ich auch schon gelesen, da war ich ehrlich gesagt überrascht". Er fügte verschmitzt hinzu: "Darum habe ich jetzt auch gesagt, ich fliege morgen schon zurück nach Hause, dann gibt's Sex-Giving – so nennen wir das bei uns." Zumindest beim amerikanischen Feiertag Thanksgiving müssen Tom Kaulitz und Heidi Klum nicht sehnsüchtig nach Deutschland schauen, sondern haben eine eigene Tradition.

Bild: KOI SOJER/startraksphoto.com/Cover Images