Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    29.751,61
    +212,88 (+0,72%)
     
  • Dow Jones 30

    33.725,88
    -19,52 (-0,06%)
     
  • BTC-EUR

    52.666,58
    +2.135,41 (+4,23%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.346,88
    +52,89 (+4,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.004,54
    +154,54 (+1,12%)
     
  • S&P 500

    4.147,03
    +19,04 (+0,46%)
     

WDH: Kontaktloses Bezahlen in Großbritannien künftig bis 100 Pfund möglich

·Lesedauer: 1 Min.

(Wiederholung: Ende 2. Absatz: PIN-Eingabe präzisiert)

LONDON (dpa-AFX) - Kunden dürfen in Großbritannien künftig Beträge bis zu 100 Pfund (rund 116 Euro) kontaktlos mit Karte bezahlen. Finanzminister Rishi Sunak erhöhte den Betrag am Mittwoch in London von bislang maximal 45 Pfund. Geschäfte können allerdings selbst entscheiden, welche Beträge sie bei kontaktlosen Zahlungen zulassen.

Während der Corona-Krise, die der Zahlungsform einen Schub gegeben hatte, war der Höchstbetrag erst kürzlich von 30 Pfund angehoben worden. Großbritannien weicht mit den neuen Regeln - wie seit dem Brexit möglich - von EU-Standards ab. Dort ist ein Höchstbetrag von 50 Euro bei kontaktlosen Zahlungen ohne PIN-Eingabe vorgesehen.

"Kontaktlos" bedeutet, dass der Kunde seine Kreditkarte oder Girocard nicht in ein Gerät einschieben muss. Die Daten werden verschlüsselt mit dem Terminal an der Kasse ausgetauscht, wenn die Karte vor das Lesegerät gehalten wird. Sicherheitsexperten befürchten leichteren Missbrauch von gestohlenen Karten.