Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    53.531,32
    +1.830,21 (+3,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

WAHL: Grüne holen in Münster Direktmandat

·Lesedauer: 1 Min.

MÜNSTER (dpa-AFX) - Die Grünen haben bei der Bundestagswahl erstmals ein Direktmandat in Münster gewonnen. Die Bundestagsabgeordnete Maria Klein-Schmeink erreichte laut vorläufigem Endergebnis 32,3 Prozent der Erststimmen. Klein-Schmeink setzte sich damit deutlich gegen Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) und den Landtagsabgeordneten Stefan Nacke (CDU) durch. Schulze steht auf Platz 2 der SPD-Landesliste, ihr Einzug in den Bundestag gilt deshalb als sicher. Die bisherige Mandatsträgerin von der CDU, Sybille Benning, war nicht mehr angetreten. Vor vier Jahren hatte die CDU mit 37,2 Prozent der Stimmen das Direktmandat in Münster geholt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.