Deutsche Märkte geschlossen

Voestalpine-Chef attackiert EU: „Wir dürfen uns nicht wundern, wenn wir global verlieren“

Der scheidende Chef des Stahlkonzerns Voestalpine übt harsche Kritik an der Industriepolitik der EU und hofft auf eine Marktbereinigung in Europa.

„Die Entwicklungen in der globalen Handelspolitik beschäftigen uns aktuell mindestens so sehr wie der Klimawandel.“ Foto: dpa

Mehr: