Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 10 Minute

VIRUS: Saudi-Arabien verhängt Einreisestopp aus Europa und weiteren Ländern

RIAD (dpa-AFX) - Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hat Saudi-Arabien einen Einreisestopp aus allen 27 Ländern der Europäischen Union sowie aus weiteren Staaten in Asien und Afrika verhängt. Betroffen seien neben den EU-Ländern unter anderem die Schweiz, Indien, Pakistan, der Sudan und Äthiopien, berichtete der von Saudi-Arabien finanzierte Nachrichtenkanal "Al-Arabija" am Donnerstag. Auch Reisende, die diese Länder bis zu 14 Tage vor ihrer Ankunft in Saudi-Arabien besuchten, dürften vorerst nicht mehr einreisen.

Das Königreich hatte den eigenen Staatsbürgern und Ausländern zuvor bereits Wallfahrten in die Städte Mekka und Medina untersagt. Davon betroffen ist bisher nur die Umrah, die sogenannte Kleine Wallfahrt. Ob sich das Virus auch auf die alljährliche Große Wallfahrt Hadsch auswirken könnte, ist unklar. Sie beginnt dieses Jahr Ende Juli. In Saudi-Arabien wurden bisher 45 Covid-19-Erkrankungen gemeldet.

Im arabischen Raum sind Bahrain, die Vereinigten Arabischen Emirate, Kuwait und der Irak am stärksten von der Lungenkrankheit betroffen. In Afrika hat Ägypten mit 59 Infektionen die meisten Fälle gemeldet. In Algerien wurde am Donnerstag der erste Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus bekannt. Auch Marokko und Ägypten hatten in den vergangenen Tagen ihren jeweils ersten Todesfall gemeldet. Südlich der Sahara ist Südafrika am stärksten betroffen.