Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 1 Minute

VIRUS: SAS stellt Flüge nach China ein

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Die skandinavische Airline SAS <SE0003366871> fliegt wegen des neuartigen Coronavirus ab Freitag vorübergehend nicht mehr nach China. Alle Flüge von und nach Shanghai und Peking bis zum 9. Februar werden gestrichen, wie die Fluggesellschaft am Donnerstag in Stockholm mitteilte. Zu diesem Entschluss sei das Unternehmen nach Überprüfung der Situation in China im Zusammenhang mit dem Virus gelangt. Darüber hinaus werden für diese Strecken, auf denen SAS wöchentlich insgesamt zwölf regelmäßige Verbindungen anbietet, keine Tickets für den Zeitraum bis Ende Februar mehr verkauft. Hongkong wird von SAS dagegen weiter wie geplant angeflogen.

Am Mittwoch hatte neben anderen Fluglinien auch die Lufthansa <DE0008232125> ihre Flüge von und nach China gestrichen. Auch diese Maßnahme soll zunächst bis zum 9. Februar gelten.