Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 43 Minuten

VIRUS/ROUNDUP: Frankreich schließt bis auf Weiteres alle Schulen

PARIS (dpa-AFX) - Frankreich schließt wegen der Coronavirus-Krise vorerst alle Schulen. "Ab Montag und bis auf Weiteres werden alle Kindergärten, Schulen, Hochschulen und Universitäten geschlossen", kündigte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Donnerstagabend in einer TV-Ansprache an. Er rief außerdem alle Menschen über 70 Jahre, Menschen mit chronischen Erkrankungen oder Atemwegserkrankungen dazu auf, so weit wie möglich in ihren Häusern zu bleiben.

Beobachter hatten erwartet, dass Frankreich die anstehen Kommunalwahlen absagen würde. Die erste Wahlrunde war für den 15. März geplant, die zweite für den 22. März. Die Kommunalwahlen in Frankreich werden wie geplant stattfinden, mit einem ersten Wahlgang am Sonntag, wie der Präsident sagte. Er habe Gesundheitsexperten konsultiert und diese seien der Meinung, dass es keinen Grund gebe, warum die Franzosen, selbst die Schwächsten, nicht zur Wahl gehen sollten. Allerdings müssten sich Franzosen strikt an Hygieneregeln halten.

Macron erklärte außerdem, dass der öffentliche Nahverkehr weiterlaufen werde. Er appellierte an die Vernunft aller, sich verantwortungsbewusst zu verhalten. "Gesundheit ist unbezahlbar." Die Regierung werde tun, was immer nötig sei, um die Epidemie einzudämmen. "Diese Epidemie ist die schlimmste Gesundheitskrise in Frankreich seit einem Jahrhundert", betonte Macron.

Die Regierung hatte zuletzt zahlreiche Vorsichtsmaßnahmen für die Kommunalwahlen getroffen. So sollte in den Wahllokalen gewährleistet sein, dass die Wählerinnen und Wähler jederzeit einen Meter Abstand zu anderen Menschen halten können. Außerdem müsste es überall ein ausgeschildertes Waschbecken oder Desinfektionsmittel geben. Innenminister Christophe Castaner empfahl den Wählern, einen eigen Stift mitzubringen.

Am Nachmittag hatte sich Macron mit Wissenschaftler zur Situation ausgetauscht. Die Epidemie trifft Frankreich hart. Nach offiziellen Angaben sind mehr als 2876 Fälle Sars-CoV-2-Infektionen erfasst. 61 Menschen starben bisher.

In Frankreich gab es zuletzt zahlreiche Regionen, in denen das Virus vermehrt auftrat - sogenannte Cluster. Etwa die Stadt Ajaccio auf der Mittelmeerinsel Korsika, Orte im Département Haute-Savoie an der Grenze zur Schweiz und Italien oder die Stadt Mülhausen im Elsass. Die Region Grand Est an der deutschen Grenze wurde zuletzt vom Robert Koch-Institut zum Risikogebiet erklärt.

Die Regierung hatte am vergangenen Wochenende wegen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus alle Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Menschen untersagt. Von dem Verbot sind vor allem Veranstaltungen in geschlossenen Räumen betroffen sowie Sportevents.

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Banknotenhersteller G+D: Bargeld-Nachfrage steigt in der Krise

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Corona-Krise führt in vielen Ländern zu deutlich steigender Bargeld-Nachfrage. Das berichtete am Donnerstag das Münchner Traditionsunternehmen Giesecke + Devrient (G+D), einer der weltweit führenden Banknotenhersteller. Vermehrte Anfragen der Zentralbanken in dieser Hinsicht kommen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Banknotenhersteller G+D: Bargeld-Nachfrage steigt in der Krise

    MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die Corona-Krise führt in vielen Ländern zu deutlich steigender Bargeld-Nachfrage. Das berichtete am Donnerstag das Münchner Traditionsunternehmen Giesecke + Devrient (G+D), einer der weltweit führenden Banknotenhersteller. Vermehrte Anfragen der Zentralbanken in dieser Hinsicht kommen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS: Von der Leyen kündigt neue Milliardenhilfen gegen Corona-Krise an

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hat noch einmal milliardenschwere Hilfen gegen die Wirtschaftskrise angekündigt. "In dieser Coronavirus-Krise werden nur die stärksten Antworten ausreichen", erklärte von der Leyen am Donnerstag bei der Vorstellung ihrer Initiativen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    EuGH erlaubt Gaspreis-Erhöhung ohne persönliche Information

    LUXEMBURG (dpa-AFX) - Gasversorger dürfen ihre Preise ohne vorherige persönliche Information der Endkunden erhöhen - allerdings müssen dafür nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom Donnerstag bestimmte Bedingungen erfüllt sein. Die obersten EU-Richter in Luxemburg hatten mit einem

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Aktien Europa: Anleger bleiben nach schwachem Monatsauftakt zurückhaltend

    PARIS/LONDON/MAILAND (dpa-AFX) - Nach dem schwachen Monatsauftakt bleiben die Anleger an Europas Börsen wegen der anhaltenden Corona-Krise vorsichtig. Angeschoben durch eine rasante Erholung beim Ölpreis hatte der EuroStoxx 50 am Donnerstag zunächst zulegen können, büßte die Gewinne bis zum Mittag aber

  • Finanzen
    dpa-AFX

    dpa-AFX Überblick: Die Top-Themen am Aktienmarkt

    FRANKFURT (dpa-AFX) -

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Gewerkschaftsnahes Institut: Kurzarbeitergeld wegen Corona aufstocken

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Das gewerkschaftsnahe Forschungsinstitut IMK hat sich für eine Aufstockung von Kurzarbeitergeld und Arbeitslosengeld I ausgesprochen, um die Folgen der Corona-Pandemie einzudämmen. "Es wird extrem wichtig sein, die Wirtschaft so schnell wie möglich wieder auf Touren zu bringen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Gewerkschaftsnahes Institut: Kurzarbeitergeld wegen Corona aufstocken

    DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Das gewerkschaftsnahe Forschungsinstitut IMK hat sich für eine Aufstockung von Kurzarbeitergeld und Arbeitslosengeld I ausgesprochen, um die Folgen der Corona-Pandemie einzudämmen. "Es wird extrem wichtig sein, die Wirtschaft so schnell wie möglich wieder auf Touren zu bringen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Aktien Frankfurt: Stagnation - Anleger in Habachtstellung

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem äußerst nervösen Start in den Tag haben sich die Kurse am deutschen Aktienmarkt am Donnerstagmittag kaum mehr bewegt. Der Leitindex Dax stand zuletzt bei 9547,85 Punkten und damit nur 0,03 Prozent über dem Schlusskurs vom Vortag. Bis dahin hatte er mehrmals das Vorzeichen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Aktien Frankfurt: Stagnation - Anleger in Habachtstellung

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach einem äußerst nervösen Start in den Tag haben sich die Kurse am deutschen Aktienmarkt am Donnerstagmittag kaum mehr bewegt. Der Leitindex Dax stand zuletzt bei 9547,85 Punkten und damit nur 0,03 Prozent über dem Schlusskurs vom Vortag. Bis dahin hatte er mehrmals das Vorzeichen

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Novartis auf 'Conviction Buy List'

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie von Novartis auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 113 Franken belassen. Dass der Verkauf des US-Generika- und Dermatologiegeschäfts an Aurobindo am Veto der US-Kartellbehörde FTC gescheitert sei und nun

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Novartis auf 'Conviction Buy List'

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie von Novartis auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 113 Franken belassen. Dass der Verkauf des US-Generika- und Dermatologiegeschäfts an Aurobindo am Veto der US-Kartellbehörde FTC gescheitert sei und nun

  • Finanzen
    dpa-AFX

    AKTIEN IM FOKUS: Trotz aktueller Erholung bleiben Bankenwerte ein heißes Eisen

    FRANKFURT/PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Bankenwerte haben sich am Donnerstag nach deutlichen Verlusten der vergangenen vier Handelstage etwas erholt. Letztlich setzten sie damit jedoch nur ihren Schlingerkurs fort, den sie nach dem vierwöchigen Corona-Crash inzwischen eingeschlagen haben. Mitte März hatte

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Jefferies startet Cancom mit 'Buy' - Ziel 58 Euro

    NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Das Analysehaus Jefferies hat Cancom mit "Buy" und einem Kursziel von 58 Euro in die Bewertung aufgenommen. Mit der Aktie des IT-Dienstleisters könnten Anleger vom aktuellen Digitalisierungstrend bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen insbesondere im Cloudgeschäft

  • Finanzen
    dpa-AFX

    ANALYSE-FLASH: Jefferies startet Cancom mit 'Buy' - Ziel 58 Euro

    NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Das Analysehaus Jefferies hat Cancom mit "Buy" und einem Kursziel von 58 Euro in die Bewertung aufgenommen. Mit der Aktie des IT-Dienstleisters könnten Anleger vom aktuellen Digitalisierungstrend bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen insbesondere im Cloudgeschäft

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS/Salzgitter AG verringert Produktion und prüft Kurzarbeit

    SALZGITTER (dpa-AFX) - Auch der Stahlkonzern Salzgitter muss seine Produktion wegen der Folgen der Corona-Krise drosseln. An einigen Standorten werde die Fertigung derzeit verringert, berichtete das Unternehmen am Donnerstag. Außerdem werde geprüft, ob man Kurzarbeit einführen müsse. Hierzu gebe es

  • Gaspreiserhöhung kann ohne persönliche Kundeninformation wirksam sein
    Finanzen
    AFP

    Gaspreiserhöhung kann ohne persönliche Kundeninformation wirksam sein

    Gasversorger müssen Preiserhöhungen eigentlich beim Kunden persönlich ankündigen - bei zur Versorgung verpflichteten Grundversorgern kann eine Preiserhöhung ausnahmsweise aber auch ohne persönliche Mitteilung wirksam sein, wie am Donnerstag der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschied. Zur

  • Finanzen
    dpa-AFX

    Ostdeutsche Unternehmen bauen Produktion von Desinfektionsmittel auf und aus

    ZÖRBIG/SCHWARZHEIDE/WALDHEIM (dpa-AFX) - Zahlreiche Unternehmen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg versuchen derzeit, Krankenhäuser und Apotheken im Kampf gegen die Corona-Pandemie mit dringend benötigten Desinfektionsmittel zu beliefern. Dazu bauen sie eigens Produktionen auf oder

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS/EU-Plan für Kurzarbeiter: 100 Milliarden Euro als Kredite

    BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die geplanten europäischen Hilfen für Kurzarbeiter sollen einem Entwurf der EU-Kommission zufolge in Form von Krediten an die EU-Staaten fließen. Eine Summe von bis zu 100 Milliarden Euro soll demnach durch Garantien von 25 Milliarden Euro aus den Mitgliedsstaaten abgesichert werden

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS/Französische Politiker: USA kaufen Schutzmasken in China auf

    PARIS (dpa-AFX) - Französische Politiker werfen den USA vor, für Frankreich bestimmte Lieferungen von Schutzmasken in China aufzukaufen. Renaud Muselier, Präsident der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur, sagte dem Fernsehsender BFMTV am Donnerstag, dass für Frankreich bestimmte Maskenlieferungen von

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS/Petition: Ökonomen und Politiker fordern mehr europäische Solidarität

    BERLIN (dpa-AFX) - Führende Ökonomen und Politiker aus Deutschland und Italien fordern mit einer Petition mehr europäische Solidarität in der Corona-Krise. Nötig sei ein "umfassender finanzieller Schutzschild für Europa und den Euroraum", heißt es in dem am Donnerstag verbreiteten Schreiben

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS/Kinderhilfswerk: Mehr Geld für Kinder von Hartz-IV-Beziehern

    BERLIN (dpa-AFX) - Der Hartz-IV-Regelsatz für Kinder sollte nach Ansicht des Deutschen Kinderhilfswerk angesichts der Corona-Krise um 100 Euro aufgestockt werden. Die von der Bundesregierung bisher auf den Weg gebrachten finanziellen Unterstützungsleistungen für Familien mit Kindern seien ein Schritt

  • Amazon haftet nicht für Markenverstöße von Drittanbietern
    Finanzen
    AFP

    Amazon haftet nicht für Markenverstöße von Drittanbietern

    Der Internet-Handelsriese Amazon haftet nicht für Markenverstöße von Drittanbietern auf der Plattform Amazon-Marketplace. Das gilt selbst dann, wenn Amazon die Ware lagert und verschickt, wie am Donnerstag der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschied. Danach können die Markeninhaber aber

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS/ROUNDUP/Bundeswehr: 15 000 Soldaten ab Freitag einsatzbereit zur Amtshilfe

    BERLIN (dpa-AFX) - Zur Bewältigung der Corona-Krise hält die Bundeswehr von diesem Freitag an 15 000 Soldaten bereit zur Unterstützung von Ländern und Kommunen. Die Männer und Frauen seien dann unterschiedlich schnell - beispielsweise binnen 12 bis 72 Stunden - abmarschbereit, sagte ein Sprecher der

  • Finanzen
    dpa-AFX

    VIRUS/ROUNDUP/Bundeswehr: 15 000 Soldaten ab Freitag einsatzbereit zur Amtshilfe

    BERLIN (dpa-AFX) - Zur Bewältigung der Corona-Krise hält die Bundeswehr von diesem Freitag an 15 000 Soldaten bereit zur Unterstützung von Ländern und Kommunen. Die Männer und Frauen seien dann unterschiedlich schnell - beispielsweise binnen 12 bis 72 Stunden - abmarschbereit, sagte ein Sprecher der