Deutsche Märkte geschlossen

VIRUS: Netanjahu verkündet einwöchige Ausgangssperre in Israel

TEL AVIV (dpa-AFX) - Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat am Donnerstag eine einwöchige Ausgangssperre im Kampf gegen das Coronavirus verkündet. Die Maßnahme solle von der Regierung gebilligt und noch in der Nacht in Kraft treten. "Es handelt sich um eine verpflichtende Vorschrift", erklärte der 70-Jährige. Ziel sei es, viele Leben zu retten. "Wenn jemand meint, dass ich übertreibe, sollte er sich die Bilder aus Spanien und Italien anschauen. Dort kümmert man sich nicht mehr um die Kranken, sondern transportiert die Leichen in Militärfahrzeugen."

Die Notstandsverordnungen, die von der Regierung verabschiedet werden sollten, sehen vor, dass die Menschen nicht mehr die Häuser verlassen. Ausnahmen seien unter anderem Lebensmitteleinkäufe und ärztliche Behandlungen, sagte Netanjahu. Er rief erneut zur Bildung einer Notstandsregierung seiner rechtskonservativen Likud-Partei mit dem Mitte-Bündnis Blau-Weiß auf.

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums ist das Virus Sars-CoV-2 mittlerweile bei mehr als 573 Personen in Israel nachgewiesen worden. Todesfälle wurden bisher nicht erfasst. Tausende Menschen befinden sich in häuslicher Quarantäne.