Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 28 Minuten
  • DAX

    18.407,07
    +235,14 (+1,29%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.897,44
    +70,20 (+1,45%)
     
  • Dow Jones 30

    40.415,44
    +127,91 (+0,32%)
     
  • Gold

    2.392,90
    -1,80 (-0,08%)
     
  • EUR/USD

    1,0889
    -0,0005 (-0,04%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.117,11
    -783,10 (-1,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.369,83
    -15,43 (-1,11%)
     
  • Öl (Brent)

    79,95
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.418,28
    +74,85 (+0,30%)
     
  • TecDAX

    3.321,12
    +36,57 (+1,11%)
     
  • SDAX

    14.510,58
    +153,01 (+1,07%)
     
  • Nikkei 225

    39.594,39
    -4,61 (-0,01%)
     
  • FTSE 100

    8.198,78
    +43,06 (+0,53%)
     
  • CAC 40

    7.622,02
    +87,50 (+1,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.007,57
    +280,63 (+1,58%)
     

Verhandlungen über Bundeshaushalt dauern an

BERLIN (dpa-AFX) -Die Verhandlungen der Koalitionsspitzen im Kanzleramt über den Bundeshaushalt 2025 und ein Wachstumspaket dauern an. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur kurz vor Mitternacht aus Koalitionskreisen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Vizekanzler Robert Habeck (Grüne) und Finanzminister Christian Lindner (FDP) waren am Nachmittag zusammengekommen.

Ob es bis Freitagfrüh zu einer Einigung kommt, ist offen. Es wurden Gespräche notfalls bis tief in die Nacht erwartet. Spätestens um kurz vor 7.00 Uhr am Freitagmorgen ist erst einmal Schluss: Scholz muss dann in die SPD-Fraktion, um über den Stand der Dinge zu berichten - auch wenn es bis dahin keinen Durchbruch geben sollte. Die Grünen haben ebenfalls für 7.00 Uhr eine Fraktionssitzung angesetzt, wie es aus Fraktionskreisen hieß.

Bei den Haushaltsverhandlungen geht es darum, eine noch offene Lücke in Milliardenhöhe zu schließen. Die FDP pocht darauf, dass die Schuldenbremse eingehalten wird. Die SPD lehnte im Vorfeld Kürzungen im Sozialetat ab. Mit einem Wachstumspaket könnte die Ampel der Konjunktur zu neuem Schwung verhelfen.