Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.927,37
    -102,20 (-0,36%)
     
  • Dow Jones 30

    35.227,03
    +646,95 (+1,87%)
     
  • BTC-EUR

    43.421,84
    -2,60 (-0,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.270,51
    +10,35 (+0,82%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.225,15
    +139,68 (+0,93%)
     
  • S&P 500

    4.591,67
    +53,24 (+1,17%)
     

Verdi: Druckerei-Beschäftigte sollen fünf Prozent mehr Geld erhalten

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Für die rund 120 000 Beschäftigten der Druckindustrie verlangt die Gewerkschaft Verdi fünf Prozent mehr Lohn und Gehalt. Diese Tarifforderung wurde nach einer Beschäftigtenbefragung beschlossen, wie die Gewerkschaft am Dienstag mitteilte. Angestrebt werde eine Laufzeit des Tarifvertrags von einem Jahr. Konkrete Verhandlungstermine mit dem Bundesverband Druck und Medien gebe es noch nicht. Die Friedenspflicht ende am 28. Februar.

"Die Beschäftigten der Druckindustrie brauchen auch mit Blick auf die anhaltend hohe Preissteigerungsrate eine deutlich spürbare Verbesserung ihrer Einkommen", begründete Verdi die Forderung. Zudem seien durch den zurückliegenden Tarifabschluss Lohn- und Gehaltserhöhungen um mehrere Monate verschoben worden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.