Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.542,98
    +70,42 (+0,46%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.188,81
    +33,08 (+0,80%)
     
  • Dow Jones 30

    35.677,02
    +73,94 (+0,21%)
     
  • Gold

    1.793,10
    +11,20 (+0,63%)
     
  • EUR/USD

    1,1646
    +0,0015 (+0,13%)
     
  • BTC-EUR

    52.559,97
    +18,30 (+0,03%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.453,34
    -49,69 (-3,31%)
     
  • Öl (Brent)

    83,98
    +1,48 (+1,79%)
     
  • MDAX

    34.824,99
    +107,63 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.796,46
    +16,20 (+0,43%)
     
  • SDAX

    16.909,11
    +34,35 (+0,20%)
     
  • Nikkei 225

    28.804,85
    +96,27 (+0,34%)
     
  • FTSE 100

    7.204,55
    +14,25 (+0,20%)
     
  • CAC 40

    6.733,69
    +47,52 (+0,71%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.090,20
    -125,50 (-0,82%)
     

Verband: Boom in Bootsbranche hält auch im zweiten Pandemie-Jahr an

·Lesedauer: 1 Min.

HAMBURG/FRIEDRICHSHAFEN (dpa-AFX) - Der Corona-Boom bei deutschen Bootsbauern hält auch im zweiten Pandemie-Jahr an. "Im Moment sind die Verkäufe so gut, dass es eine Weile dauert, bis man sein Wunschboot bekommt", sagte der Geschäftsführer des Deutschen Boots- und Schiffbau-Verbands mit Sitz in Hamburg, Claus-Ehlert Meyer. Die große Nachfrage ziehe sich durch fast alle Bereiche: "Was an gängigen Booten zur Verfügung steht, wird gehandelt."

Wie lange der Boom anhalte, sei schwer zu sagen, sagte Meyer. "Wir haben jetzt noch die Interboot, dann muss man mal sehen. Aber auf absehbare Zeit sieht es gut aus." Bei der Messe Interboot in Friedrichshafen am Bodensee präsentieren von Samstag bis 26. September nach Angaben der Veranstalter rund 280 Aussteller aus 13 Ländern Neuheiten und Trends zu Booten, Zubehör und Wassersport.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.