Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 4 Minuten
  • Nikkei 225

    29.098,24
    -7,77 (-0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    35.490,69
    -266,19 (-0,74%)
     
  • BTC-EUR

    50.652,20
    -1.837,38 (-3,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.406,02
    -68,31 (-4,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.235,84
    +0,12 (+0,00%)
     
  • S&P 500

    4.551,68
    -23,11 (-0,51%)
     

USA 'sehr besorgt' über Provokationen Chinas gegenüber Taiwan

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die USA haben sich "sehr besorgt" über die jüngsten Militäraktionen Chinas gegenüber Taiwan geäußert. Das Eindringen chinesischer Militärflugzeuge in die Identifikationszone zur Luftverteidigung (ADIZ) Taiwans sei "destabilisierend, riskiert Fehlkalkulationen und untergräbt Frieden und Stabilität in der Region", sagte der Sprecher des Außenministeriums, Ned Price, am Sonntag in einer Stellungnahme in Washington.

Er sprach von "provokanten militärischen Aktivitäten" und forderte Peking auf, den militärischen, diplomatischen und wirtschaftlichen Druck auf Taiwan einzustellen. Die USA stehen nach seinen Worten voll hinter Taiwan. "Wir haben ein andauerndes Interesse an Frieden und Stabilität in der Taiwanstraße." Die USA würden Taiwan weiter unterstützen, ausreichende Fähigkeiten zur Selbstverteidigung zu wahren. "Die Verpflichtung der USA gegenüber Taiwan ist felsenfest."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.