Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 25 Minute
  • DAX

    15.372,38
    +175,64 (+1,16%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.025,33
    +25,89 (+0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    34.657,47
    +108,94 (+0,32%)
     
  • Gold

    1.838,50
    +22,80 (+1,26%)
     
  • EUR/USD

    1,2127
    +0,0059 (+0,49%)
     
  • BTC-EUR

    46.912,95
    -621,80 (-1,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.486,25
    +50,47 (+3,51%)
     
  • Öl (Brent)

    64,90
    +0,19 (+0,29%)
     
  • MDAX

    32.564,22
    +263,85 (+0,82%)
     
  • TecDAX

    3.414,33
    +29,26 (+0,86%)
     
  • SDAX

    16.000,62
    +130,31 (+0,82%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.131,39
    +55,22 (+0,78%)
     
  • CAC 40

    6.370,14
    +13,05 (+0,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.762,79
    +129,95 (+0,95%)
     

USA: NAHB-Hausmarktindex legt leicht zu

·Lesedauer: 1 Min.

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Stimmung auf dem US-Häusermarkt hat sich im April erwartungsgemäß verbessert. Der NAHB-Hausmarktindex stieg zum Vormonat um einen Punkt auf 83 Zähler, wie die National Association of Home Builders am Donnerstag in Washington mitteilte. Analysten hatten mit der Entwicklung gerechnet.

Von seinem scharfen Einbruch in der ersten Corona-Welle hat sich der Indikator seit längerem erholt. In den vergangenen Monaten ging es mal auf, mal ab. Der US-Immobilienmarkt wurde durch die Corona-Krise nicht aus den Angeln gehoben. Vielmehr haben die extrem niedrigen Hypothekenzinsen und die hohe Nachfrage nach Wohnraum den Markt gestützt.

Der NAHB-Index ist ein Stimmungsbarometer der nationalen Organisation der Wohnungsbauunternehmen. In einer monatlichen Umfrage werden die aktuelle Lage und die Erwartungen der Branche abgefragt.