Deutsche Märkte geschlossen

USA: Industrieaufträge brechen in Rekordtempo ein

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die Aufträge an US-Industrieunternehmen sind im April infolge der Corona-Krise erneut massiv eingebrochen. Wie das Handelsministerium am Mittwoch in Washington mitteilte, erhielten die Unternehmen 13,0 Prozent weniger Aufträge als im Vormonat. Das ist der stärkste jemals gemessene monatliche Rückgang. Analysten hatten sogar mit einem noch etwas deutlicheren Minus gerechnet.

Bereits im Vormonat waren die Aufträge der Industrie stark eingebrochen. Dieses Minus wurde nachträglich von 10,4 auf 11,0 Prozent korrigiert. Ohne die meist schwankungsanfälligen und großvolumigen Transportgüter gingen die Auftragseingänge um 8,5 Prozent zurück. Die Order für langlebige Güter, zumeist teure Investitionsgüter, fielen um 17,7 Prozent.