Deutsche Märkte öffnen in 3 Stunden 4 Minuten
  • Nikkei 225

    28.883,28
    +336,30 (+1,18%)
     
  • Dow Jones 30

    33.761,05
    +424,35 (+1,27%)
     
  • BTC-EUR

    24.251,39
    +91,99 (+0,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    592,87
    +21,59 (+3,78%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.047,19
    +267,29 (+2,09%)
     
  • S&P 500

    4.280,15
    +72,88 (+1,73%)
     

USA: Baubeginne und -genehmigungen gehen weiter zurück

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die US-Bauwirtschaft hat sich auch im Juni schwach entwickelt. Die Zahl neu begonnener Häuser und die Anzahl der Baugenehmigungen gingen jeweils zurück. Die Baubeginne sanken zum Vormonat um 2,0 Prozent, wie das Handelsministerium am Dienstag in Washington mitteilte. Analysten hatten dagegen im Schnitt mit einem Anstieg um 2,0 Prozent gerechnet. Die Zahl der Baugenehmigungen fiel um 0,6 Prozent. Hier war ein stärkerer Rückgang um 2,7 Prozent erwartet worden.

Bereits im Vormonat waren die Zahlen jeweils gefallen. Die Baugenehmigungen laufen den Baubeginnen zeitlich voraus und geben einen Hinweis auf die zu erwartende Bautätigkeit.

Der US-Immobilienmarkt leidet seit einiger Zeit unter mehreren Entwicklungen, darunter die steigenden Hypothekenzinsen, Lieferengpässe und stark gestiegene Baukosten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.