Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 16 Minuten
  • DAX

    14.447,61
    -81,78 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.956,53
    -21,37 (-0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    33.947,10
    -482,78 (-1,40%)
     
  • Gold

    1.784,90
    +3,60 (+0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,0505
    +0,0008 (+0,07%)
     
  • BTC-EUR

    16.210,82
    -393,63 (-2,37%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,23
    -8,98 (-2,18%)
     
  • Öl (Brent)

    77,53
    +0,60 (+0,78%)
     
  • MDAX

    25.903,45
    -280,40 (-1,07%)
     
  • TecDAX

    3.111,25
    -26,38 (-0,84%)
     
  • SDAX

    12.530,48
    -140,28 (-1,11%)
     
  • Nikkei 225

    27.885,87
    +65,47 (+0,24%)
     
  • FTSE 100

    7.567,54
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    6.696,96
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.239,94
    -221,56 (-1,93%)
     

US-Spezialchemiekonzern Dupont bläst Rogers-Übernahme ab

WILMINGTON (dpa-AFX) -Dupont US26614N1028 wird den Spezialisten für Elektronikmaterialien Rogers Corporation US7751331015 doch nicht kaufen. Es sei nicht gelungen, die notwendigen Genehmigungen aller Regulierungsbehörden rechtzeitig zu erhalten, teilte der US-Spezialchemiekonzern am Dienstag nach US-Börsenschluss in Wilmington mit. Dupont werde als Entschädigung 162,5 Millionen US-Dollar an Rogers zahlen.

Die Übernahme für 5,2 Milliarden US-Dollar war vor einem Jahr bekanntgegeben worden. Eigentlich hätte sie im zweiten Quartal 2022 abgeschlossen werden sollen.

Der Rogers-Aktienkurs brach im nachbörslichen Handel um fast die Hälfte ein. Dupont-Titel legten hingegen um sechs Prozent zu.