Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 35 Minuten
  • Nikkei 225

    38.900,02
    +253,91 (+0,66%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.862,62
    +893,82 (+1,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.496,56
    +12,36 (+0,83%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     
  • S&P 500

    5.304,72
    +36,88 (+0,70%)
     

US-Chemiekonzern Dow schafft Sprung zurück in die Gewinnzone

MIDLAND (dpa-AFX) -Der US-Chemiekonzern Dow US2605571031 hat im ersten Quartal niedrigere Preise zu spüren bekommen. Der Umsatz schrumpfte in den ersten drei Monaten im Jahresvergleich um neun Prozent auf 10,8 Milliarden US-Dollar (10,1 Mrd Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag in Midland (US-Bundesstaat Michigan) mitteilte. Damit hatten Analysten im Schnitt gerechnet.

Während die lokalen Preise um zehn Prozent zurückgingen, legte das Volumen um ein Prozent zu. Der Absatz habe sich in fast allen Regionen verbessert, ausgenommen die Region Europa, Naher Osten, Afrika und Indien (EMEAI).

Unter dem Strich stand in den ersten drei Monaten ein auf die Aktionäre entfallender Gewinn von 516 Millionen Dollar. Ein Jahr zuvor hatte Dow wegen Kosten für den Konzernumbau und Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit einer Grundwasserkontamination einen Verlust ausgewiesen.

Dow machte im Tagesgeschäft vor Sonderposten 0,56 Dollar Gewinn je Aktie. Mit dem Rückgang um zwei Cent im Jahresvergleich schnitt das Unternehmen besser ab, als Analysten zuvor befürchtet hatten. Die Aktie verlor dennoch vorbörslich rund 1,3 Prozent.