Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 34 Minuten
  • DAX

    14.165,67
    -20,27 (-0,14%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.727,19
    -14,32 (-0,38%)
     
  • Dow Jones 30

    32.654,59
    +431,17 (+1,34%)
     
  • Gold

    1.813,40
    -5,50 (-0,30%)
     
  • EUR/USD

    1,0512
    -0,0043 (-0,41%)
     
  • BTC-EUR

    28.384,00
    -951,13 (-3,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    669,57
    +426,89 (+175,91%)
     
  • Öl (Brent)

    114,30
    +1,90 (+1,69%)
     
  • MDAX

    29.386,05
    +15,55 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    3.088,13
    -22,41 (-0,72%)
     
  • SDAX

    13.311,11
    -68,84 (-0,51%)
     
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • FTSE 100

    7.511,25
    -7,10 (-0,09%)
     
  • CAC 40

    6.409,50
    -20,69 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.984,52
    +321,73 (+2,76%)
     

US-Anleihen legen wieder etwas zu

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben sich am Mittwoch etwas von ihren jüngsten Verlusten erholt. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) stieg zuletzt um 0,29 Prozent auf 119,45 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere fiel auf 2,84 Prozent. Sie entfernte sich damit wieder etwas von dem am Vortag bei 2,98 Prozent erreichten Höchststand seit Ende 2018.

Börsianer sprachen von einer Gegenbewegung nach den deutlichen Kursverlusten seit Anfang März. Generell aber stehen die Märkte weiter unter Druck. Schließlich bleibe der Inflationsdruck hoch, wie die US-Notenbank Fed in ihrem jüngsten Konjunkturbericht (Beige Book) schrieb. Probleme in den Lieferketten, die angespannte Lage auf dem Arbeitsmarkt und die erhöhten Produktionskosten stellten die Unternehmen weiterhin vor Herausforderungen, hieß es darin zudem.

Die Wirtschaft der USA wuchs laut dem Bericht zuletzt mit moderatem Tempo. Gestützt werde die Wirtschaft durch den erhöhten Konsum im Einzelhandel und von Dienstleistungen, die wiederum von der sich abschwächenden Corona-Pandemie profitierten.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.