Deutsche Märkte geschlossen

US-Anleihen: Kursverluste in den längeren Laufzeiten zu Handelsbeginn

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Freitag zu Handelsbeginn überwiegend gefallen. Am Donnerstag waren Investoren weltweit wegen es pessimistischen Konjunkturausblicks der US-Notenbank Fed und der Furcht vor einer zweiten Corona-Welle noch nervös geworden. Dies hatte insbesondere langlaufenden US-Staatsanleihen Zulauf beschert, während Aktien unter Druck gerieten. Am Freitag wird jetzt wie schon in Europa eine Gegenbewegung erwartet.

Im weiteren Handelsverlauf wird das von der Universität von Michigan erhobene Verbrauchervertrauen veröffentlicht. Die Konsumfreude hatte zuletzt stark unter der Corona-Pandemie gelitten.

Zweijährige Anleihen verharrten am Freitag zunächst bei 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,195 Prozent. Fünfjährige Anleihen verharrten bei 99 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,323 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben um 10/32 Punkte auf 99 8/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 0,700 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 1 8/32 Punkte auf 94 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,453 Prozent.