Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • Dow Jones 30

    31.446,05
    -1.208,54 (-3,70%)
     
  • BTC-EUR

    27.957,38
    -1.048,13 (-3,61%)
     
  • CMC Crypto 200

    655,09
    -15,59 (-2,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.399,31
    -585,22 (-4,88%)
     
  • S&P 500

    3.918,07
    -170,78 (-4,18%)
     

US-Anleihen: Kursverluste zu Handelsbeginn

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag an ihre jüngsten Kursverluste angeknüpft. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel im frühen Handel um 0,35 Prozent auf 118,94 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Staatspapiere stieg auf 2,89 Prozent.

Robuste Konjunkturdaten aus den USA belasteten die Anleihen. Die Ausgaben der US-Verbraucher sind im März deutlich und stärker als erwartet gestiegen. Auch die Einkommen stiegen stärker als erwartet. Zudem hat der Preisdruck nochmals zugenommen. Der von der US-Notenbank Fed besonders beachtete Inflationsindikator PCE stieg auf 6,6 Prozent. Die Fed strebt eine Inflationsrate von zwei Prozent an.

Die Daten dürften die US-Notenbank in ihrer Absicht bestärken, ihre Geldpolitik im Kampf gegen die hohe Inflation weiter zu straffen. Die nächste Zinssitzung findet bereits am kommenden Mittwoch statt. Marktbeobachter rechnen mit einer Anhebung des Leitzinses um 0,50 Prozentpunkte.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.