Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.756,86
    +233,60 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.224,16
    +35,78 (+0,11%)
     
  • BTC-EUR

    26.519,27
    -2.331,39 (-8,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    639,55
    -40,36 (-5,94%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.544,58
    +87,33 (+0,65%)
     
  • S&P 500

    3.858,60
    +6,75 (+0,18%)
     

Umsätze im deutschen Einzelhandel legen überraschend weiter zu

·Lesedauer: 1 Min.

WIESBADEN (dpa-AFX) - Der deutsche Einzelhandel hat sich im November überraschend stark gezeigt. Die Umsätze lagen real (preisbereinigt) 1,9 Prozent höher als im Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Analysten wurden von der Entwicklung überrascht. Sie waren im Schnitt von einem Umsatzrückgang um 2,0 Prozent ausgegangen. Die November-Daten konnten damit an die Zuwächse im Oktober anknüpfen, als die Erlöse um 2,6 Prozent im Monatsvergleich gestiegen waren.

Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhten sich die Umsätze um 5,6 Prozent. Allerdings zeigte sich in dieser Betrachtung eine deutliche Abschwächung der Umsatzentwicklung. Im Oktober waren die Erlöse im Einzelhandel noch um 8,6 Prozent im Jahresvergleich gestiegen.

Im November lag das Umsatzniveau 8,4 Prozent über dem Niveau vom Februar, also dem Monat bevor die Regierungen führender westlicher Industriestaaten mit harten Einschränkungen den Kampf gegen die Corona-Pandemie aufgenommen hatten.

Trotz der Corona-Krise blickt der deutsche Einzelhandel auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurück. Das Bundesamt schätzte das Umsatzplus im Vergleich zu 2019 auf real 4,1 Prozent.