Deutsche Märkte geschlossen

Twitter-Chef Jack Dorseys extreme Essgewohnheiten

Toni Roth
Freie Autorin

Twitter-Chef Jack Dorsey isst nur einmal pro Tag – und am Wochenende gar nicht. Kann das auf Dauer gesund sein?

Eisbad statt Frühstück und jedes Wochenende fasten: Jack Dorsey macht in Sachen Selbstdisziplin niemand etwas vor (Bild: Cole Burston/Bloomberg via Getty Images)

Die meisten Menschen sind schon froh, wenn sie es einmal in der Woche zum Sport schaffen – Jack Dorsey befindet sich auf einem ganz anderen Level der Selbstoptimierung. Der Twitter-Chef erzählt im Podcast “Ben Greenfield Fitness” von seinen extremen Sport-, Meditations- und Essgewohnheiten.

Demnach ist Dorsey die Selbstdisziplin in Person: Er beginnt seinen Tag mit einem Eisbad, meditiert täglich zwei Stunden – wenn er sich nicht gerade im zehn-Tage-Meditations-Marathon befindet – und läuft die acht Kilometer zur Arbeit immer zu Fuß. Noch extremer: Er tut das alles praktisch, ohne zu essen.

Twitter-CEO Dorsey: Eine Liebeserklärung an die Bitcoin-Gemeinde

Bei Dorsey kommt nur Abendessen auf den Tisch, am Wochenende fastet er sogar komplett. Konkret beschreibt er: Zwischen 18.30 Uhr und 21.00 Uhr gibt es Gemüse, Fisch, Steak oder Hühnchen. Dunkle Schokolade oder ein Glas Rotwein sind auch mal drin. Nur nicht freitags, da lässt er das Essen komplett aus, trinkt ausschließlich Wasser, bis er Sonntagabends wieder essen darf.

Intervallfasten liegt im Trend

Das ist eine sehr extreme Form des Intervallfastens, einer Ernährungsform, die gerade von vielen Menschen entdeckt wird. Dabei hat man jeden Tag ein Fenster von acht Stunden, in dem man essen “darf” und 16 Stunden, in denen gefastet wird. Dadurch sollen sich Blutdruck, Blutzucker, Cholesterin- und Entzündungswerte verbessern, die Konzentration verstärken, die Stimmung erhellen und das Gewicht abnehmen.

16 Stunden ohne Essen: So gelingt das Intervallfasten

Beim regelmäßigen Fasten über 24 Stunden wird es laut Ernährungsexperten allerdings gefährlich – vor allem wenn man schon “halluziniert”, wie Dorsey im Podcast sein erstes Fasten-Wochenende beschreibt.

VIDEO: Apple sagt Netflix den Kampf an