Deutsche Märkte geschlossen

Tschechien und Slowakei öffnen Grenze untereinander

PRAG (dpa-AFX) - Tschechen und Slowaken können ab Donnerstag wieder frei ins jeweils andere Land reisen. Das kündigte der neue slowakische Regierungschef Igor Matovic bei seinem Antrittsbesuch in Prag am Mittwoch an - als ein "Geschenk", wie er sagte. Bisher war dies nur für 48 Stunden möglich. "Wir stellen die Tschechoslowakei wieder her, indem wir die völlige Bewegungsfreiheit zwischen der Slowakei und Tschechien ermöglichen", erklärte der konservative Politiker. Damit spielte er darauf an, dass die heutigen EU-Mitgliedstaaten bis zur Teilung 1993 ein gemeinsames Land gebildet hatten.

Wegen der Coronavirus-Pandemie hatten sowohl Prag als auch Bratislava Mitte März ihre Grenzen dichtgemacht. Tschechien lässt ab dem 15. Juni Touristen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen Staaten wieder ins Land, ohne dass ein negativer Corona-Test erforderlich ist. Die Slowakei gibt sich derzeit noch etwas zurückhaltender, was die Lockerung des Grenzregimes angeht.

Für Matovic, der mit seiner Protestplattform Olano Ende Februar überraschend die Parlamentswahl gewonnen hatte, war es die erste Auslandsreise. Mit seinem tschechischen Gastgeber konnte er sich dabei auch in seiner Muttersprache unterhalten: Ministerpräsident Andrej Babis hat selbst slowakische Wurzeln und ist in Bratislava geboren. Beide Politiker trugen bei dem Treffen Mundschutz und weiße Handschuhe.