Deutsche Märkte öffnen in 18 Minuten

Tschechien kritisiert russische Teilmobilmachung

PRAG (dpa-AFX) -Die tschechische Regierung hat die Teilmobilmachung in Russland scharf kritisiert. Der russische Präsident Wladimir Putin verfolge damit das Ziel, den Krieg gegen die Ukraine weiter zu eskalieren, schrieb Ministerpräsident Petr Fiala am Mittwoch bei Twitter. Der Schritt sei ein weiterer Beweis dafür, dass Russland der einzige Aggressor in diesem Konflikt sei.

"Es ist notwendig, der Ukraine zu helfen - und wir müssen darin auch in unserem eigenen Interesse fortfahren", mahnte Fiala weiter. Die Regierung in Prag aus fünf liberalen und konservativen Parteien hat seit Ende Februar Rüstungsgüter im Wert von umgerechnet mehr als 160 Millionen Euro an die Ukraine geliefert. Nach Medienberichten waren darunter unter anderem Panzer, Kampfhubschrauber und Radhaubitzen.

Fiala wies zudem russische Pläne für Referenden zur Annexion ukrainischer Gebiete als illegal zurück. Diese verstießen gegen die UN-Charta. Tschechien gehört seit 1999 dem Nato-Verteidigungsbündnis und seit 2004 der Europäischen Union an.