Deutsche Märkte geschlossen

Sich von „toxischen Mensch fernhalten“ – älteste Frau der Welt verrät ihr Geheimnis für ein langes Leben

María Branyas Morera ist laut Guinnes World Records der älteste Mensch der Welt.  - Copyright: Guinness World Records
María Branyas Morera ist laut Guinnes World Records der älteste Mensch der Welt. - Copyright: Guinness World Records

Der Schlüssel zu einem langen Leben? Der ältesten Person der Welt zufolge ist das einfach: Umgebt euch nicht mit toxischen Menschen. Guinness World Records bestätigte am 19. Januar, dass María Branyas Morera mit 115 Jahren die älteste Person der Welt ist. Morera wurde in San Francisco geboren und zog mit acht Jahren nach Spanien. Sie durchlebte beide Weltkriege und die Spanische Grippe von 1918, bevor sie sich vor 22 Jahren in ein Pflegeheim zurückzog.

Morera führt ihr langes Leben auf „Ordnung, Ruhe, gute Verbindung zu Familie und Freunden, Kontakt mit der Natur, emotionale Stabilität, keine Sorgen, kein Bedauern, viel Positivität und das Fernhalten von toxischen Menschen“ zurück, heißt es auf der Website von Guinness World Records. Morera postet manchmal Weisheiten auf ihrem Twitter-Account, der teilweise von ihrer Tochter verwaltet wird.

„Ich denke, bei Langlebigkeit geht es auch darum, Glück zu haben“, sagte Morera laut Guinness World Records. „Glück und gute Genetik.“

Die Wissenschaft sagt, dass toxische Beziehungen schlecht für die körperliche Gesundheit sind

Die Forschung hat immer wieder gezeigt, dass die Aufrechterhaltung sozialer Beziehungen ein wichtiger Teil eines langen Lebens ist. Es kann mehr schaden als nützen, sich mit toxischen Menschen zu umgeben. Eine Studie aus dem Jahr 2020, in der mehr als 3.000 Menschen mittleren und höheren Alters befragt wurden, stellte fest, dass die ständige Kritik des Partners den größten Einfluss auf die eigene Gesundheit und Sterblichkeit hatte.

Die Forscher sagten, ihre Ergebnisse deuten darauf hin, dass die „Qualität der Beziehung“ einen größeren Einfluss auf das Sterblichkeitsrisiko einer Person hat. Es ist ihnen zufolge gesünder, alleine zu leben, als einen toxischen Ehepartner zu haben. Andere Studien haben toxische Beziehungen mit Depressionen und Bluthochdruck in Verbindung gebracht.

Dieser Artikel wurde von Klemens Handke aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.