Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.587,36
    +124,64 (+0,81%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.182,91
    +33,85 (+0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • Gold

    1.768,10
    -29,80 (-1,66%)
     
  • EUR/USD

    1,1606
    +0,0005 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    53.016,05
    +3.211,00 (+6,45%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Öl (Brent)

    82,66
    +1,35 (+1,66%)
     
  • MDAX

    34.358,41
    +188,95 (+0,55%)
     
  • TecDAX

    3.726,24
    +14,82 (+0,40%)
     
  • SDAX

    16.622,93
    +160,30 (+0,97%)
     
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • FTSE 100

    7.234,03
    +26,32 (+0,37%)
     
  • CAC 40

    6.727,52
    +42,31 (+0,63%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     

Top-Jobs der Zukunft: Diese zehn werden in den kommenden zehn Jahren am meisten gefragt sein

·Lesedauer: 3 Min.

So groß die Auswahl heute scheinen mag, so schwierig ist auch die Entscheidung für einen Beruf. Dabei nicht außer Acht lassen solltet ihr auch, wie zukunftsträchtig die potenzielle Berufssparte ist, die euch interessiert. Bei der Suche helfen könnte daher eine Prognose der US-amerikanischen Behörde für Arbeitsstatistik (Bureau of Labor Statistics). Sie hat eine Liste mit den zehn besten Jobs der Zukunft veröffentlicht. Auch wenn sich dies nicht komplett auf Deutschland übertragen lässt: Die Trends gehen hierzulande in eine vergleichbare Richtung. Die Spitzenreiter-Branche darunter: erneuerbare Energien. Das berichtete die Onlineplattform des t3n Magazins.

Wer die gesellschaftlichen, politischen oder sozialen Entwicklungen unserer Gesellschaft im Auge hat, wird sich über die in der Prognose erwähnten vielversprechende Berufsbranchen für die Zukunft freuen. So sind Digitalisierung, die Bekämpfung des Klimawandels oder die Auswirkungen der Corona-Pandemie, einhergehend mit dem akuten Pflegenotstand, Themen, die die Berufswelt in den kommenden Jahren beschäftigen wird.

Die veröffentlichte Statistik zeigt die Berufssparten und konkreten Berufe, bei denen in den kommenden Jahren eine besondere Nachfrage zu erkennen sein wird. Bis 2030 sollen demnach allein in den USA 11,9 Millionen neuen Arbeitsplätze entstehen, vor allem in Branchen, die unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders betroffen waren. Im Bereich der Gastronomie wird erwartet, dass vor allem Servicekräfte sowie Köchinnen und Köche gesucht werden. Der Job, bei dem die Nachfrage am stärksten wachsen wird, ist laut der Statistik jedoch Personal rund um erneuerbare Energien. Vor allem wird damit gerechnet, dass technische Servicekräfte für Windturbinen gesucht werden. In diesem Bereich geht die Behörde von einem 68-prozentigen Wachstum aus.

Der Mangel an medizinischem Pflegepersonal ist zwar nichts Neues – doch hat diese Berufssparte in Zeiten der Pandemie erheblich an Relevanz gewonnen. So macht der Healthcare-Bereich auch den größten Teil des Top-Ten-Rankings aus. Das liegt auch daran, dass der Bedarf an Pflegekräften mit dem Älterwerden der Gesellschaft weiter zunehmen wird – und das gilt auch für Deutschland. Laut der Bertelsmann-Stiftung etwa kann davon ausgegangen werden, dass bis zum Jahr 2030 insgesamt 500.000 Vollzeitkräfte fehlen werden, wenn dieser Bereich nicht an Attraktivität gewinnt. Laut der Statistik wird die Nachfrage nach Krankenpflegerinnen und Krankenpflegern um 52 Prozentpunkte steigen, der Bedarf an Arzthelferinnen und Arzthelfern um 35 Prozentpunkte.

Platz drei der Berufe mit den besten Zukunftsaussichten belegen Installateurinnen und Installateure von Photovoltaik-Anlagen für Sonnenenergie. Neben der Windkraft ist auch der Ausbau der Solarenergie eine wesentliche Voraussetzung für die Weiterentwicklung erneuerbarer Energien. Danach folgen Berufe aus dem Bereich IT und Datenverarbeitung. Bei Statistikerinnen und Statistikern wird mit einer steigenden Nachfrage von 35 Prozentpunkten gerechnet, während bei IT-Security-Analystinnen und -Analysten mit einem 33-prozentigen Wachstum gerechnet wird.

Die zehn Jobs mit dem größten Wachstum bis 2030 im Überblick

  1. Technische Servicekraft für Windturbinen (68,2 Prozent)

  2. Krankenpfleger:in (52,2 Prozent)

  3. Installateur:in von Photovoltaik-Anlagen (52,1 Prozent)

  4. Statistiker:in (35,4 Prozent)

  5. Arzthelfer:in in der Physiotherapie (35,4 Prozent)

  6. IT-Security-Analyst:in (33,3 Prozent)

  7. Pflegekraft (32,6 Prozent)

  8. Manager:in im Gesundheitswesen (32,5 Prozent)

  9. Data-Scientist (31,4 Prozent)

  10. Arzthelfer:in (31 Prozent)

jk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.