Deutsche Märkte geschlossen

Studie von J.D. Power: Tesla-Autos haben die meisten Probleme

Willy Flemmer
Freier Autor für Yahoo

Die Autos von Tesla sind nicht besonders zuverlässig. Dieser Meinung sind zumindest viele US-Fahrer, wie eine Studie herausgefunden hat.

Die Elektroautos von Tesla kommen in der Studie der Verbraucherschutz-Organisation J.D. Power nicht gut weg. (Bild: Getty Images)

Alle Welt redet von Tesla, viele Fahrer in den USA sind von den Elektroautos des Konzerns allerdings nicht besonders begeistert. Das geht aus der aktuellen Studie der Verbraucherschutz-Organisation J.D. Power hervor, in der die Tesla-Fahrzeuge alles andere als gut abgeschnitten haben.

Insgesamt 32 große Automarken nahm J.D. Power für die 34. Ausgabe ihrer jährlichen Studie unter die Lupe. Grundlage der Bewertung sind die Probleme, die US-Fahrer mit ihren Fahrzeugen in den ersten 90 Tagen hatten. Dazu zählt zum Beispiel, dass neue Technologien zu kompliziert sind oder nicht so funktionieren, wie sich das die Fahrer wünschen.

Tesla-Autos mit den meisten Problemen

Zum ersten Mal wurde für die Initial Quality Study (IQS) auch Tesla bewertet. Das Ergebnis wird Konzernchef und Tech-Exzentriker Elon Musk wenig gefallen. Offenbar gehören die Fahrzeuge seiner Firma mit 250 Problemen pro 100 Fahrzeuge zu den unzuverlässigsten auf dem Markt. Damit landet Tesla im J.D.-Power-Ranking mit Abstand auf dem letzten Platz. Der Branchendurchschnitt lag bei 166 Problemen.

Lesen Sie auch: Vor dem Start Reifendruck und Flüssigkeiten prüfen

Sonderlich gut haben im Test aber auch die deutschen Automarken nicht abgeschnitten. Die Autos von Audi weisen 225 Probleme pro 100 Fahrzeuge auf, Mercedes-Benz kommt auf 202 Defizite. BMW landet mit 176 Problemen ungefähr in der Mitte der Liste. Der zuverlässigste deutsche Autobauer ist Volkswagen, der mit 152 Problemen immerhin Rang neun belegt.

Zu den am besten bewerteten Fahrzeugen gehören die Marken Chevrolet und Ram mit jeweils 141 Problemen. Die beiden Spitzenreiter sind Dodge und Kia, beide kommen auf 136 Probleme. Die südkoreanische Automarke Kia bleibt in ihrer Leistung konstant. Sie belegt in der J.D.-Power-Studie das sechste Jahr in Folge den Spitzenplatz.

Video: Elon Musk ist um 700 Millionen Euro reicher