Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.123,87
    +112,74 (+0,75%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.078,26
    +23,90 (+0,59%)
     
  • Dow Jones 30

    33.995,64
    -368,86 (-1,07%)
     
  • Gold

    1.846,90
    +5,20 (+0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,1289
    -0,0041 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    32.765,63
    +2.407,93 (+7,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    840,34
    +19,76 (+2,41%)
     
  • Öl (Brent)

    84,86
    +1,55 (+1,86%)
     
  • MDAX

    32.424,55
    +184,72 (+0,57%)
     
  • TecDAX

    3.355,16
    +11,05 (+0,33%)
     
  • SDAX

    14.571,35
    +107,49 (+0,74%)
     
  • Nikkei 225

    27.131,34
    -457,03 (-1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.371,46
    +74,31 (+1,02%)
     
  • CAC 40

    6.837,96
    +50,17 (+0,74%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.483,95
    -371,18 (-2,68%)
     

Spritpreise sinken wieder

·Lesedauer: 1 Min.

München (dpa) - Vor den Feiertagen haben die Spritpreise noch einmal deutlich nachgegeben. Superbenzin der Sorte E10 verbilligte sich binnen Wochenfrist um 2 Cent pro Liter, wie der ADAC am Mittwoch mitteilte.

Im bundesweiten Tagesdurchschnitt vom Dienstag kostete es 1,590 Euro. Diesel verbilligte sich um 1,8 Cent auf 1,506 Euro je Liter. Damit haben die Spritpreise ihre Talfahrt nach den außergewöhnlich hohen Niveaus im Oktober und November wieder aufgenommen. Vergangene Woche hatte es entgegen dem jüngsten Trend einen leichten Anstieg gegeben.

Autofahrern, die über die Feiertage oder in den Weihnachtsferien längere Fahrten planen, rät der Verkehrsclub, die Schwankungen im Tagesverlauf zu nutzen. Zwischen 18.00 und 19.00 Uhr sowie zwischen 20.00 und 22.00 Uhr tanke es sich in der Regel bis zu sieben Cent pro Liter günstiger als in den Morgenstunden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.