Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,26 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.827,70
    -23,70 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.654,81
    +679,54 (+2,35%)
     
  • CMC Crypto 200

    701,93
    -33,21 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    52,04
    -1,53 (-2,86%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,14 (-0,87%)
     

Spanien: Wirtschaft erholt von Corona-Krise - aber weniger als bislang gedacht

·Lesedauer: 1 Min.

MADRID (dpa-AFX) - Die spanische Wirtschaft hat sich etwas weniger deutlich von der Corona-Krise erholt als bisher bekannt. Die viertgrößte Wirtschaft der Eurozone habe im dritten Quartal zum Vorquartal um 16,4 Prozent zugelegt, teilte das nationale Statistikamt INE am Mittwoch in Madrid mit. Eine erste Schätzung war noch von einem Anstieg um 16,7 Prozent ausgegangen.

Zum Vorjahresquartal schrumpfte die Wirtschaftsleistung Spaniens um 9,0 Prozent. Der Rückgang fiel etwas deutlicher aus als zunächst mit 8,7 Prozent veranschlagt. Ökonomen hatten im Schnitt mit einer Bestätigung der ursprünglichen Werte gerechnet.