Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 57 Minuten

Sony hebt Jahresprognose an

·Lesedauer: 1 Min.

TOKIO (dpa-AFX) - Der japanische Elektronikriese Sony <JP3435000009> hat die Prognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Wie der Hersteller der Playstation am Donnerstag bekanntgab, dürfte sich der Nettogewinn zum Bilanzstichtag 31. März 2022 auf nun 730 Milliarden Yen (5,5 Mrd Euro) belaufen. Zum Vorjahr bedeutet dies allerdings einen Rückgang um 29,1 Prozent. Im August war Sony noch von 700 Milliarden Yen Gewinn ausgegangen.

Sony rechnet damit, dass die Film- und Musiksparte das nur langsame Wachstum in der Elektronik-Kernsparte wettmachen dürfte. Bezogen auf das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres ging Sonys Nettogewinn um 34,8 Prozent im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum auf 424,9 Milliarden Yen zurück. Der Umsatz stieg um 13,7 Prozent auf 4,6 Billionen Yen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.