Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.448,04
    -279,63 (-1,78%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.083,37
    -74,77 (-1,80%)
     
  • Dow Jones 30

    33.290,08
    -533,37 (-1,58%)
     
  • Gold

    1.763,90
    -10,90 (-0,61%)
     
  • EUR/USD

    1,1865
    -0,0045 (-0,38%)
     
  • BTC-EUR

    30.018,95
    -88,03 (-0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    888,52
    -51,42 (-5,47%)
     
  • Öl (Brent)

    71,50
    +0,46 (+0,65%)
     
  • MDAX

    34.022,52
    -200,17 (-0,58%)
     
  • TecDAX

    3.489,37
    -18,59 (-0,53%)
     
  • SDAX

    16.004,92
    -165,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    28.964,08
    -54,25 (-0,19%)
     
  • FTSE 100

    7.017,47
    -135,96 (-1,90%)
     
  • CAC 40

    6.569,16
    -97,10 (-1,46%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.030,38
    -130,97 (-0,92%)
     

Software, Getriebeteile, Sportwagen und Lkw: Börsenkandidaten

·Lesedauer: 2 Min.

(Bloomberg) -- Suse und Eigner EQT erlösten 1,1 Milliarden Euro bei ihrem Börsengang. Angesichts des weltweiten Abverkaufs von Technologieaktie kam der Softwareentwickler mit 30 Euro je Aktie zu einem Preis am unteren Ende der Spanne. Die Aktie eröffnete in Frankfurt mit 29,50 Euro. Nach einem Ausflug bis zu 11% ins Minus schafften es die Titel noch im frühen Handel rund 1% ins Plus.

Tech- und Internet-Unternehmen in Europa haben bislang dieses Jahr soviel Geld eingesammelt wie zuletzt auf dem Höhepunkt der Dot.com-Blase im Jahr 2000.

Die Aktien der HGears AG sollten beim Börsengang 26 Euro kosten. Anfangs war eine Spanne von 23 Euro und 31 Euro angegeben worden, die dann auf 25 Euro bis 27 Euro eingeengt wurde. Erster Handelstag ist der 21. Mai.

MeinAuto hatte dagegen seinen Börsengang vor kurzem abgeblasen wegen der “derzeit ungünstigen Marktbedingungen für wachstumsstarke Unternehmen”.

Derzeit warten in Deutschland immer noch mehr als ein Dutzend Unternehmen auf ihr Börsendebüt, die mit mindestens einer Milliarde Euro bewertet werden könnten.

Im Folgenden eine Übersicht von Kandidaten für eine Börsennotierungen in absehbarer Zeit. Berücksichtigt werden mögliche IPOs, Notierungen und Abspaltungen.

Porsche könnte laut BI-Analysten mit $65 Mrd. bis $95 Mrd bewertet werden; auch im Batteriebereich kann sich VW einen Börsewngan gvorstellenDaimler will seine Lkw-Sparte abspalten; Wert bis zu 29 Mrd EuroBASF hält sich beim Zeitplan zum DEA Wintershall-Börsengang weiterhin bedeckt, derweil die Vorbereitungen laufen; Verkaufserlös könnte neue Chemiefabrik in China finanzierenCheplapharm Arzneimittel kauft etablierte Medikamente am Ende ihrer Reifephase von Pharmafirmen wie Roche oder AstraZenecaDie Eigner von About You schielen sicher auf den Aktienkurs von Zalando, der sich 2020 verdoppelt hatContinental will sein Sparte Vitesco Technologies per Spin-Off im 2. Halbjahr an die Börse bringenDarüber hinaus gibt es eine Reihe deutscher Unternehmen, die in den USA an die Börse gehen wollen, unter ihnen Atai Life Sciences AG aus Berlin, die mit Halluzinogenen Krankheiten bekämpfen wollen, die Flugtaxibauer Volocopter und Lilium aus München, oder die Signa Sports United GmbH des österreichischen Immobilieninvestors Rene Benko

More stories like this are available on bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.