Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 5 Minute

Societe Generale baut Autoleasing-Geschäft mit Milliardenübernahme aus

·Lesedauer: 1 Min.

PARIS (dpa-AFX) - Die französische Bank Societe Generale <FR0000130809> stellt ihr Geschäft rund um Fahrzeugleasing und Flottenmanagement mit einer Milliardenübernahme neu auf. Der zum Konzern gehörende Fuhrparkmanager ALD Automotive wolle den niederländischen Konkurrenten Leaseplan für 4,9 Milliarden Euro übernehmen, teilte die französische Großbank am Donnerstag in Paris mit. Verkäufer sei ein vom Finanzinvestor TDR Capital angeführtes Konsortium. Leaseplan war bis zum Verkauf 2016 eine Beteiligung des Volkswagen-Konzerns.

Der Preis für die Übernahme werde zum Teil in Aktien bezahlt, hieß es von den Franzosen. Die Societe Generale (SocGen) wird nach der Transaktion etwas mehr als die Hälfte der Anteile des fusionierten Leasinganbieters halten, der dann zusammengenommen 3,5 Millionen Fahrzeuge verwaltet. Zuletzt hielt SocGen knapp 80 Prozent an ALD. Die Bank hatte das Unternehmen 2001 gekauft und 2017 an die Börse gebracht. Der Börsenwert von ALD lag zuletzt bei rund 5,3 Milliarden Euro.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.