Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 28 Minuten
  • DAX

    13.294,28
    +108,21 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.569,26
    +30,38 (+0,86%)
     
  • Dow Jones 30

    31.438,26
    -62,42 (-0,20%)
     
  • Gold

    1.828,50
    +3,70 (+0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,0598
    +0,0011 (+0,11%)
     
  • BTC-EUR

    19.908,17
    -491,70 (-2,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    460,18
    -1,62 (-0,35%)
     
  • Öl (Brent)

    110,91
    +1,34 (+1,22%)
     
  • MDAX

    27.430,80
    +277,36 (+1,02%)
     
  • TecDAX

    2.974,15
    +15,62 (+0,53%)
     
  • SDAX

    12.449,85
    +106,57 (+0,86%)
     
  • Nikkei 225

    27.049,47
    +178,20 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.321,47
    +63,15 (+0,87%)
     
  • CAC 40

    6.117,37
    +70,06 (+1,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.524,55
    -83,07 (-0,72%)
     

Selenskyj spricht von 'historischem Tag' für die Ukraine

KIEW (dpa-AFX) - Nach dem Besuch von vier europäischen Spitzenpolitikern in Kiew hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj von einem "historischen Tag" für sein Land gesprochen. "Die Ukraine hat die Unterstützung von vier mächtigen europäischen Staaten gespürt", sagte der Präsident in seiner abendlichen Videoansprache vom Donnerstag. Noch nie seit ihrer Unabhängigkeit sei die Ukraine so dicht an die Europäische Union herangerückt.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, Italiens Ministerpräsident Mario Draghi und Rumäniens Staatschef Klaus Iohannis hatten zuvor Kiew besucht. Sie unterstützten das EU-Beitrittsgesuch der Ukraine. Die EU-Kommission will am Freitag das Ergebnis ihrer Prüfung des ukrainischen Aufnahmeantrags bekanntgeben.

Dank des Mutes ukrainischer Männer und Frauen könne Europa eine neue Geschichte der Freiheit schreiben "und endlich die Grauzone zwischen der EU und Russland in Osteuropa beseitigen", sagte Selenskyj.

Er erinnerte an mehrmaligen Luftalarm über Kiew während des Spitzenbesuchs. Russland habe eine angespannte Atmosphäre schaffen wollen, "aber niemand hatte Angst", sagte der ukrainische Präsident. Es sei nur umso intensiver im Interesse der Ukrainer und aller Europäer verhandelt worden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.