Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.462,19
    +230,90 (+1,62%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.808,86
    +68,55 (+1,83%)
     
  • Dow Jones 30

    33.212,96
    +575,77 (+1,76%)
     
  • Gold

    1.857,30
    +3,40 (+0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0739
    +0,0006 (+0,05%)
     
  • BTC-EUR

    27.016,28
    -81,54 (-0,30%)
     
  • CMC Crypto 200

    625,79
    -3,71 (-0,59%)
     
  • Öl (Brent)

    115,07
    +0,98 (+0,86%)
     
  • MDAX

    29.749,55
    +319,28 (+1,08%)
     
  • TecDAX

    3.178,93
    +82,39 (+2,66%)
     
  • SDAX

    13.695,42
    +145,83 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    26.781,68
    +176,84 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.585,46
    +20,54 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.515,75
    +105,17 (+1,64%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.131,13
    +390,48 (+3,33%)
     

Schnellstart von Tempelmann reicht am Ende aus

·Lesedauer: 1 Min.
Schnellstart von Tempelmann reicht am Ende aus
Schnellstart von Tempelmann reicht am Ende aus

Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung von Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Nürnberg, die mit 0:1 endete. Einen packenden Auftritt legte der Club dabei jedoch nicht hin. Mit dem Heimvorteil auf der eigenen Seite hatte der Gast im Hinspiel durch einen 2:0-Sieg die Punkte bei sich behalten.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Lino Tempelmann mit seinem Treffer nach Vorarbeit von Fabian Nürnberger für eine frühe Führung von Nürnberg (1.). Mit einem Tor Vorsprung für den 1. FC Nürnberg ging es für die beiden Teams nach dem Pausenpfiff in die Kabinen. Als der Schlusspfiff ertönte, war es genau ein Tor, das den Unterschied zwischen den Teams ausmachte – es war bereits in der ersten Hälfte erzielt worden.

Die Fortuna findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 14. Die Heimmannschaft verbuchte insgesamt fünf Siege, fünf Remis und zehn Niederlagen. Düsseldorf taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der Club im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Neun Siege, sechs Remis und fünf Niederlagen hat Nürnberg momentan auf dem Konto.

Als Nächstes steht für Fortuna Düsseldorf eine Auswärtsaufgabe an. Am 06.02.2022 (13:30 Uhr) geht es gegen Holstein Kiel. Der 1. FC Nürnberg tritt bereits zwei Tage vorher gegen den FC Ingolstadt 04 an (18:30 Uhr).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.