Deutsche Märkte geschlossen

Russland und USA führen Abrüstungsgespräche am 22. Juni in Wien

MOSKAU (dpa-AFX) - Russland und die USA wollen am 22. Juni in Wien bei Gesprächen auf Ebene der Außenministerien über eine mögliche neue atomare Abrüstungsvereinbarung sprechen. Der russische Vize-Außenminister Sergej Rjabkow bestätigte am Dienstag der Agentur Interfax zufolge den Termin. Es gehe um ein Treffen zu Fragen der "strategischen Stabilität", sagte er. Es sei aber unklar, ob - wie von den USA gewünscht - China an dem Treffen teilnehme. Washington hatte am Montagabend mitgeteilt, dass es sich mit Moskau auf die neuen Gespräche zur atomaren Abrüstung geeinigt habe.

Der Sonderbeauftragte der US-Regierung für Abrüstungsfragen, Marshall Billingslea, schrieb auf Twitter, er habe mit Rjabkow einen Zeitpunkt und Ort für Verhandlungen im Juni vereinbart. Details nannte er nicht. China sei auch eingeladen worden.

Russland hat zuletzt immer wieder Druck gemacht, die Verhandlungen zu beginnen. Im Februar 2021 läuft der letzte große atomare Abrüstungsvertrag New Start aus. Russland hatte mehrfach vor einem unkontrollierbaren atomaren Wettrüsten gewarnt, sollte der Vertrag nicht verlängert werden. Die USA hatten zwar ihre Bereitschaft zu Gesprächen über das Abkommen erklärt. Allerdings wollen sie an einem neuen Vertrag auch China beteiligen.