Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 18 Minuten
  • Nikkei 225

    27.614,10
    +330,51 (+1,21%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,03 (-0,42%)
     
  • BTC-EUR

    33.517,96
    -1.823,52 (-5,16%)
     
  • CMC Crypto 200

    961,39
    +11,49 (+1,21%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,62 (-0,71%)
     
  • S&P 500

    4.395,26
    -23,89 (-0,54%)
     

ROUNDUP: United Airlines bestellt 200 Boeing 737 Max und 70 Airbus A321neo

·Lesedauer: 2 Min.

CHICAGO (dpa-AFX) - Die US-Fluggesellschaft United Airlines will mit der größten Bestellung in ihrer Firmengeschichte ihre Flotte erneuern. Die Order umfass 200 Boeing 737 Max Maschinen sowie 70 Mittelstreckenjets Airbus A321neo, teilte United am Dienstag in Chicago mit. Experten zufolge dürfte die Bestellung mit rund 15 Milliarden US-Dollar (11,74 Mrd Euro) zu Buche schlagen. "Der Geschäftsreiseverkehr kommt zu 100 Prozent zurück und alles, was wir Woche für Woche sehen, macht uns zuversichtlicher", sagte United-Airlines-Chef Scott Kirby.

Laut Boeing-Angaben bestellte die Fluggesellschaft 150 Exemplare der 737-10. Bei dem Rest handele es sich um 737-8-Maschinen mit nur einem Kabinengang. United Airlines plant insgesamt in den kommenden Jahren mit mehr als 500 neuen Maschinen. Demnach sollen kommendes Jahr 40 Flugzeuge hinzukommen, 2023 dann weitere 138. 2024 und danach sollen dann noch bis zu 350 Maschinen das Portfolio erweitern.

Von den neuen Maschinen verspricht sich Firmenlenker Kirby Einsparungen im operativen Geschäft. Weil die neuen Maschinen mehr Sitzplätze haben, würden die Kosten je geflogenem Sitzplatz pro Meile um acht Prozent sinken, sagte er. Verglichen mit 2019 will United Airlines dann ab 2026 bei jedem Abflug rund 30 Prozent mehr Sitzplätze anbieten.

Mit den geräumigen Flugzeugen 737 Max 10 und A321neo will der Konzern zudem an seinen Drehkreuzen Newark im US-Bundesstaat New Jersey an der Ostküste sowie San Francisco im Westen des Landes wachsen, wie der für die Geschäftsbeziehungen zuständige Manager Andrew Nocella sagte. Weil die Zahl der Flüge an besagten Flughäfen aufgrund ihrer attraktiven Lage bereits am Limit ist, kann United Airlines nur mit größeren Maschinen mehr Menschen befördern.

Die Economy-Klasse der neuen Maschinen soll den Plänen nach ein neues Design erhalten. Künftig sollen Reisende auf der Rückseite jedes Economy-Sitzplatzes einen Bildschirm vorfinden. United Airlines versprach zudem, mehr Stauraum für Handgepäck freizumachen. United Airlines will zudem mit den neuen Flugzeugen viel mehr Premium-Sitze anbieten, die in der Regel auch deutlich teurer sind als in der Economy-Klasse.

Im Gegenzug sollen circa 300 alte Flugzeuge ausgemustert werden. Dabei soll die gesamte Flotte an Boeing 757-200-Maschinen stillgelegt werden. Zudem will sich United Airlines von einigen seiner ältesten Airbus A319 und A320 verabschieden. Mehr als 200 Regionaljets mit 50 Sitzplätzen sollen künftig nur noch zwischen den kleinsten Flughäfen verkehren, vorrangig vom Drehkreuz in Denver aus, sagte Nocella.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.