Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 29 Minute

ROUNDUP: Lufthansa fliegt in Gewinnzone zurück - Aktie an MDax-Spitze

FRANKFURT(dpa-AFX) - Der Lufthansa-Konzern <DE0008232125> ist im Frühjahr in die Gewinnzone zurückgeflogen. Das weiterhin sehr lukrative Frachtgeschäft und die Wartungstochter Lufthansa Technik hoben mit ihren Gewinnen das bereinigte Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (bereinigtes Ebit) im zweiten Quartal auf 350 bis 400 Millionen Euro, wie der Konzern überraschend am Freitag in Frankfurt mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte hier ein Verlust von 827 Millionen Euro gestanden. Von der Lufthansa befragte Analysten hatten diesmal im Schnitt mit einem Plus von 221 Millionen gerechnet. An der Börse kamen die Neuigkeiten gut an.

Die Lufthansa-Aktie legte nach den Nachrichten am Nachmittag um fast sieben Prozent zu und war damit Spitzenreiter im MDax <DE0008467416>, dem Index der mittelgroßen Werte. Damit wurde das Papier fast wieder so hoch gehandelt wie zum Jahreswechsel. Seitdem war es für die Aktie stark auf und ab gegangen.

Die positive Geschäftsentwicklung lag den Angaben zufolge vor allem an einer "anhaltend starken Entwicklung bei Lufthansa Cargo". Der Umsatz stieg im Vergleich zum coronageprägten Vorjahreszeitraum konzernweit von 3,2 auf 8,5 Milliarden Euro.

Die Fluggesellschaften des Konzerns erzielten trotz höherer Auslastung und steigender Ticketverkäufe Verluste. Einzige Ausnahme war hier Swiss, die das Segment aber alleine nicht aus den roten Zahlen ziehen konnte. Vor allem in den Premiumklassen sei die Auslastung sehr hoch gewesen, teilte der Konzern mit. Der Beitrag von Lufthansa Technik wurde mit einer ähnlichen Höhe wie im ersten Quartal beziffert, als für die Tochter ein operativer Gewinn von 120 Millionen Euro berichtet wurde.

Die seit Ostern anhaltend hohe Nachfrage nach Tickets spülte erhebliche Barmittel in die Kassen. Auf vorläufiger und ungeprüfter Basis betrug der Barmittelzufluss rund 2 Milliarden Euro (Vorjahresquartal: 382 Mio Euro). Damit werde die Netto-Kreditverschuldung etwa in ähnlicher Größenordnung zurückgehen, hieß es in der Mitteilung. Ende März hatte sie bei 8,3 Milliarden Euro gelegen.

Seine endgültigen Quartalszahlen will der Konzern am 4. August veröffentlichen. Zuletzt hatte Lufthansa im dritten Quartal 2021 einen operativen Gewinn ausgewiesen. Unter dem Strich war das Unternehmen aber in dem Quartal wie auch im Gesamtjahr 2021 in der Verlustzone geblieben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.