Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    15.600,78
    +30,42 (+0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.117,44
    +14,41 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    34.930,93
    -127,59 (-0,36%)
     
  • Gold

    1.821,20
    +21,50 (+1,19%)
     
  • EUR/USD

    1,1879
    +0,0032 (+0,27%)
     
  • BTC-EUR

    33.628,07
    +119,40 (+0,36%)
     
  • CMC Crypto 200

    934,83
    +4,90 (+0,53%)
     
  • Öl (Brent)

    73,14
    +0,75 (+1,04%)
     
  • MDAX

    35.333,75
    +133,05 (+0,38%)
     
  • TecDAX

    3.668,69
    +7,02 (+0,19%)
     
  • SDAX

    16.534,17
    +92,11 (+0,56%)
     
  • Nikkei 225

    27.782,42
    +200,76 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    7.060,31
    +43,68 (+0,62%)
     
  • CAC 40

    6.658,64
    +49,33 (+0,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.762,58
    +102,01 (+0,70%)
     

ROUNDUP: Gipfeltreffen von Putin und Biden nach gut drei Stunden beendet

·Lesedauer: 1 Min.

GENF (dpa-AFX) - Das Gipfeltreffen zwischen US-Präsident Joe Biden und dem russischen Staatschef Wladimir Putin in Genf ist zu Ende. Biden verließ die Villa La Grange oberhalb des Genfersees als erster. Er stieg in seine Limousine und streckte den Daumen nach oben. Geplant war eine Pressekonferenz Bidens in einem nahe gelegenen Hotel.

Nach Angaben aus amerikanischen Delegationskreisen dauerte das Treffen drei Stunden und 21 Minuten - weniger, als beide Seiten vorher in Aussicht gestellt hatten. Die russische Delegation hatte sich auf mindestens vier bis fünf Stunden Gespräche eingestellt. Es war das erste Gipfeltreffen der Präsidenten der beiden größten Atommächte seit Bidens Amtsantritt im Januar.

Auch Biden wollte sich vor der Abreise aus Genf vor der Presse äußern. Themen sollten bei dem Treffen unter anderem die strategische Stabilität in der Welt, atomare Abrüstung, Kontrolle der Waffenarsenale sowie die Konflikte in Afghanistan, Libyen, Syrien und der Streit um die Atomprogramme im Iran und in Nordkorea sein. Biden wollte nach eigenen Angaben auch Menschenrechtsverletzungen in Russland ansprechen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.