Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 44 Minute
  • Nikkei 225

    23.323,98
    -94,53 (-0,40%)
     
  • Dow Jones 30

    26.519,95
    -943,24 (-3,43%)
     
  • BTC-EUR

    11.280,41
    +9,70 (+0,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    262,44
    -10,25 (-3,76%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.004,87
    -426,48 (-3,73%)
     
  • S&P 500

    3.271,03
    -119,65 (-3,53%)
     

ROUNDUP/Aktien New York: Stabilisierung nach guten Immobiliendaten

·Lesedauer: 2 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat sich nach dem deutlichen Rückgang zum Wochenstart am Dienstag stabilisiert. Positive Impulse kamen dabei von guten Daten zum US-Immobilienmarkt. Der Dow Jones Industrial <US2605661048> notierte zuletzt 0,09 Prozent tiefer bei 27 124,22 Punkte. Am Montag hatte der Dow wegen Sorgen über eine erneute Corona-Welle zeitweise den niedrigsten Stand seit Anfang August markiert, bis zum Börsenschluss sein Minus aber auf knapp zwei Prozent eingedämmt.

Der marktbreite S&P 500 <US78378X1072> stieg um 0,22 Prozent auf 3288,15 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 <US6311011026> gewann 0,28 Prozent auf 11 011,44 Zähler.

"Die ursprüngliche Panik hat nachgelassen, nicht aber das Risiko eines Lockdowns", gab Analyst Craig Erlam vom Broker Oanda Europe zu bedenken. Die täglichen Corona-Infektionszahlen stiegen, weshalb wieder zunehmend Restriktionen im öffentlichen Leben griffen.

Der US-Häusermarkt setzt im Nachgang zur Corona-Krise seine starke Erholung fort. Die Verkäufe bestehender Häuser stiegen im August zum Vormonat um 2,4 Prozent, wie die Maklervereinigung National Association of Realtors (NAR) am Dienstag in Washington mitteilte.

Die Nikola-Aktien <US6541101050> erholten sich mit plus 4 Prozent etwas von ihrem 17-prozentigen Absturz am Tag zuvor. Der Hybrid-Truck-Entwickler geriet am Montag nach Vorwürfen der Irreführung von Investoren unter Druck. Der Chef und Gründer des Unternehmens, Trevor Milton, gab seinen Rücktritt bekannt. Laut Medienberichten ermitteln inzwischen die US-Börsenaufsicht SEC und das Justizministerium wegen angeblicher Falschangaben.

Die Tesla-Papiere waren mit einem Verlust von 5,7 Prozent das Schlusslicht im Nasdaq-100-Index. Dagegen erholten sich die Amazon-Titel um 2,8 Prozent und gehörten damit zu den attraktivsten Nasdaq-Aktien.

Nach der Schlussglocke an der Wall Street legt der Adidas-Konkurrent Nike <US6541061031> Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal vor. Vor einer Woche hatte die Aktie des Sportartikelherstellers bei 120,48 US-Dollar einen Rekordwert erreicht, von dem sie inzwischen etwas zurückgefallen ist. Zuletzt notierten Nike 0,3 Prozent höher bei 113,72 Dollar.