Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 40 Minuten

Rossmann startet Rückruf für Trink-Ampullen

Die Drogeriekette Rossmann ruft Trink-Ampullen, die das Immunsystem stärken sollen, wegen möglichen allergischen Reaktionen zurück. (Bild: ddp)

Die möglichen Beschwerden, die nach dem Verzehr der Immun-Kur von Altapharma auftreten können, reichen von Übelkeit bis zu Atembeschwerden. Deshalb ruft die Drogeriemarktkette das Produkt jetzt zurück.

Rossmann ruft die Trink-Ampullen „Immun-Kur“ von Altapharma zurück und hat die Produkte aus dem Sortiment genommen. Der Grund: Die Ampullen, die mit einem gesünderen Immunsystem werben, sind möglicherweise verunreinigt. Das berichtet das Internetportal lebensmittelwarnungen.de, das von den Bundesländern und dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit betrieben wird.

Von dem Rückruf der Immun-Kur sind ausschließlich die Produkte mit der EAN 4305615399126 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2019 betroffen. (Bild: Altapharma)

Nach dem Verzehr könne es möglicherweise zu allergieartigen Reaktionen kommen. Dazu zählen Hautrötungen vor allem im Gesicht und Halsbereich, ein aufsteigendes Hitzegefühl, Schwellungen, Übelkeit und Atembeschwerden. Betroffen ist ausschließlich das Produkt „Altapharma Immun-Kur“ mit der EAN 4305615399126, dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02/2019 und dem Inhalt von 7 x 25 Milliliter. Diese Informationen finden Verbraucher auf der Unterseite der Verpackung.

Lesen Sie auch: Rewe startet lustige Rückruf-Aktion für Einkaufskörbe

Rossmann bittet darum, alle betroffenen Verpackungen nicht mehr zu verwenden und in die Verkaufsstellen zurückzubringen. Bei Rückgabe wird den Kunden der Kaufpreis auch ohne Kassenzettel erstattet.