Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.473,29
    -204,58 (-1,10%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.963,20
    -67,15 (-1,33%)
     
  • Dow Jones 30

    38.507,47
    -345,39 (-0,89%)
     
  • Gold

    2.337,90
    -18,60 (-0,79%)
     
  • EUR/USD

    1,0814
    -0,0047 (-0,43%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.311,03
    -499,29 (-0,79%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.446,21
    -38,48 (-2,59%)
     
  • Öl (Brent)

    79,34
    -0,49 (-0,61%)
     
  • MDAX

    26.589,15
    -545,51 (-2,01%)
     
  • TecDAX

    3.362,40
    -48,43 (-1,42%)
     
  • SDAX

    14.885,92
    -263,58 (-1,74%)
     
  • Nikkei 225

    38.556,87
    -298,50 (-0,77%)
     
  • FTSE 100

    8.183,07
    -71,11 (-0,86%)
     
  • CAC 40

    7.935,03
    -122,77 (-1,52%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.960,24
    -59,64 (-0,35%)
     

Reiche US-Bürger besorgen sich immer häufiger einen Zweitpass als Plan B: Für diese Staatsbürgerschaften bewerben sie sich

Italien gehört zu den Ländern, welche die Superreichen bevorzugen, um sich im Notfall abzusetzen.  - Copyright: picture alliance / Zoonar | aloysius patrimonio
Italien gehört zu den Ländern, welche die Superreichen bevorzugen, um sich im Notfall abzusetzen. - Copyright: picture alliance / Zoonar | aloysius patrimonio

Die Vereinigten Staaten erleben derzeit einen Hauch von soziopolitischer Instabilität und das verunsichert die Bevölkerung.

Die Lösung manch wohlhabender Amerikaner, um diesen Sorgen zu entkommen? Sie haben damit begonnen, sich über sogenannte goldene Visaprogramme einen zweiten Pass für andere Länder zu besorgen. Sie verschaffen sich demnach durch Investitionen einen zweiten Wohnsitz.

Hier sind einige der Top-Länder, die sie ins Auge fassen, wenn sie sich aus dem Staub machen müssen.

Reiche Amerikaner, die sich absichern wollen, besorgen sich zweite Pässe. Dies sind die Länder, die sie auswählen.

A man enjoys the view in Lisbon, Portugal.
A man enjoys the view in Lisbon, Portugal.

Alexander Spatari/Getty

Portugal

Portugal ist eines der Top-Ziele für Amerikaner, die einen zweiten Pass beantragen, wie Führungskräfte des Staatsbürgerschaftsvermittlungsunternehmens Henley & Partners gegenüber Business Insider erklärten.

WERBUNG

Laut Henley & Partners können Amerikaner nach fünf Jahren durch das goldene Visumsprogramm Portugals Einwohner werden.

Die portugiesischen Behörden wissen jedoch, dass ihre Pässe sehr gefragt sind. Die Regierung hat kürzlich ihr Goldenes Visumsprogramm eingeschränkt und die Möglichkeit gestrichen, dass der Kauf von Immobilien in Portugal den Weg zur Staatsbürgerschaft ebnen könnte, wie Reuters berichtete. Hoffnungsvolle zukünftige Einwohner können das Programm immer noch nutzen, indem sie auf andere Weise in das Land investieren.

A view of Valletta, the capital of Malta.
A view of Valletta, the capital of Malta.

Getty Images.

Malta

Malta ist eine weitere Top-Wahl für wohlhabende Amerikaner. Sie können eine Aufenthaltsgenehmigung durch eine gemischte Kapitalanlage (also eine Finanz- oder Immobilieninvestition) erwerben.

Laut Henley & Partners bietet das maltesische Residenzprogramm die Möglichkeit, auf unbestimmte Zeit in Malta zu leben, sowie monatelangen Zugang zu den meisten europäischen Ländern ohne Visum.

Obwohl nur wenige der Kunden von Henley & Partners tatsächlich ins Ausland ziehen, sagen sie, dass sie diese Option als beruhigend empfinden, wie Dominic Volek von der Firma zuvor gegenüber BI erklärte.

View from the hillside on Corfu Island in Greece.
View from the hillside on Corfu Island in Greece.

David C Tomlinson/Getty

Griechenland

Griechenland ist ein weiteres Top-Reiseziel für wohlhabende Amerikaner – und auch ein weiteres Land, das die Preise für sein goldenes Visum erhöht.

Im Februar kündigten Regierungsbeamte an, dass sie den Investitionspreis für die beliebtesten Inseln auf 800.000 Euro anheben würden, wie Reuters berichtete.

Die Änderung erfolgte, nachdem das Land bereits die Anforderungen für Immobilieninvestitionen von 250.000 Euro auf 500.000 Euro im Jahr 2023 für tourismusintensive Städte und Inseln wie Athen, Mykonos und Santorin erhöht hatte, wie Reuters berichtete.

The town of Assisi in Italy.
The town of Assisi in Italy.

bluejayphoto/Getty

Italien

Einige Amerikaner, die auf der Suche nach einem zusätzlichen Reisepass sind, haben sich für das italienische Residenzprogramm entschieden. Nach Angaben von Henley & Partners erfordert das Programm einen „bedeutenden Beitrag zur Wirtschaft des Landes“.

Um das Recht zu erhalten, in Italien zu leben und zu arbeiten, müssen Investoren bereit sein, zwischen 250.000 und 2 Millionen Euro zu zahlen.

View over Queenstown, New Zealand.
View over Queenstown, New Zealand.

Matteo Colombo/Getty

Neuseeland

Einige der Megareichen haben Neuseeland ins Visier genommen, wie etwa der Tech-Mogul Peter Thiel, wie CNBC berichtete.

Henley & Partners stuft Neuseeland zwar als eines der zehn begehrtesten Länder für einen zweiten Pass ein, doch dieses Dokument ist mit einem hohen Preis verbunden.

Interessenten sollten bereit sein, zwischen 5 und 15 Millionen neuseeländische Dollar auszugeben. Das sind zwischen 2,7 und 8,3 Millionen Euro.

Den Originalartikel lest ihr hier.