Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    28.633,46
    +391,25 (+1,39%)
     
  • Dow Jones 30

    30.930,52
    +116,26 (+0,38%)
     
  • BTC-EUR

    30.165,79
    -7,20 (-0,02%)
     
  • CMC Crypto 200

    725,26
    +10,06 (+1,41%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.197,18
    +198,68 (+1,53%)
     
  • S&P 500

    3.798,91
    +30,66 (+0,81%)
     

Rückschlag für japanische Wirtschaft: Exporte sinken überraschend

·Lesedauer: 1 Min.

TOKIO (dpa-AFX) - Die zuletzt verschärfte Corona-Krise in vielen Ländern der Welt hat der japanischen Wirtschaft einen unerwarteten Rückschlag eingebrockt. Im November gingen die Exporte überraschend zurück. Der Wert der Ausfuhren sei im Vergleich zum Vorjahr um 4,2 Prozent gefallen, teilte das japanische Finanzministerium am Mittwoch in Tokio mit. Damit hat sich der Rückgang der Ausfuhren erstmals seit Mai wieder beschleunigt. Volkswirte hatten dagegen damit gerechnet, dass die Ausfuhren im November erstmals seit November 2018 zulegen.

Damit bleibt die erhoffte Unterstützung für die japanischen Wirtschaft von den für das Land wichtigen Exportunternehmen aus. Im September und Oktober hatten sich die Ausfuhren nach einer langen Durststrecke mit zweistelligen Einbrüchen in der Zeit vom März bis August deutlich erholt. Bereits 2019 litt die japanische Exportwirtschaft unter den Folgen eines Handelskriegs zwischen China und den Vereinigten Staaten. Die Corona-Pandemie hatte die Lage im Frühjahr stark verschärft.