Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 28 Minuten
  • DAX

    12.761,66
    -22,11 (-0,17%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.440,86
    -14,00 (-0,41%)
     
  • Dow Jones 30

    30.775,43
    -253,88 (-0,82%)
     
  • Gold

    1.786,20
    -21,10 (-1,17%)
     
  • EUR/USD

    1,0437
    -0,0046 (-0,44%)
     
  • BTC-EUR

    18.387,07
    -17,84 (-0,10%)
     
  • CMC Crypto 200

    412,86
    -18,61 (-4,31%)
     
  • Öl (Brent)

    108,75
    +2,99 (+2,83%)
     
  • MDAX

    25.653,50
    -169,95 (-0,66%)
     
  • TecDAX

    2.860,01
    -25,61 (-0,89%)
     
  • SDAX

    11.842,54
    -38,65 (-0,33%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.152,40
    -16,88 (-0,24%)
     
  • CAC 40

    5.920,70
    -2,16 (-0,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.028,74
    -149,16 (-1,33%)
     

Protest auf rotem Teppich in Cannes: "Hört auf, uns zu vergewaltigen"

Protest auf rotem Teppich in Cannes: "Hört auf, uns zu vergewaltigen"

Der russische Angriffskrieg in der Ukraine stand auch bei den diesjährigen Filmfestspielen in Cannes häufig im Mittelpunkt. Während der Premiere von George Millers "Three Thousand Years of Longing" am Freitagabend stürmte eine Frau den roten Teppich.

Fast nackt, nur mit einer mit roter Farbe beschmierten Unterhose, protestierte sie gegen sexuelle Gewalt an ukrainischen Opfern. Auf ihren Oberkörper waren die Farben der ukrainischen Flagge und der Schriftzug "Stop Raping Us" - "Hört auf, uns zu vergewaltigen" - gemalt.

Sie lief zwischen den anderen Gästen auf dem Teppich und schrie mehrmals "Stop Raping Us", bevor sie vom Sicherheitspersonal abgeführt wurde.

Die ukrainische Aktivistinnen-Gruppe Femen reklamierte den Protest für sich, wie auf ihrer Instagram-Seite zu sehen war.

Hintergrund sind Vorwürfe der Vergewaltigung von ukrainischen Zivilist:innen durch die russische Armee. Jüngst hatten etwa die ukrainische Generalstaatsanwältin Iryna Wenediktowa sowie die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch Vorwürfe erhoben.

Russische Gäste mit Verbindungen zum Kreml waren von der Teilnahme am Festivals ausgeschlossen worden. Zur Eröffnung der Filmfestspiele hatte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj am Dienstag eine Überraschungsansprache per Video gehalten.

Beim Filmfestival von Cannes sind in diesem Jahr mehrere Filme ukrainischer Filmemacher zu sehen.

***

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.